"CORONA FEHLALARM ?!" 

Hier bekommt ihr das Buch

https://covl.io/coronafehlalarm

https://www.youtube.com/watch?v=Tj9ex0oDCoQ
📛 Corona Fehlalarm? Was ist wahr? Was sind die Fakten? Interpretationssache? 
(Sucharit Bhakdi)

Beschützt unsere Kinder

Einzig Gott wird mir befehlen,
aber niemals Menschen, wie Gates, Merkel und Söder,
die unsere Kinder quälen.
Maskenwahn, Impfzwang, Panik und Lügen,
halten uns absichtlich ab vom Lieben.

Jeden der hier nicht versteht,
um was es sich in Wahrheit dreht,
den ruf ich auf zu hinterfragen,
sonst geht's ihm selbst bald an den Kragen.

Denn das "WORLD ECONOMIC FORUM"
zeigt auf der eigenen Webseite ohne Schonung
(auf der Ovid-Action-Plattform)
was es mit der Menschheit plant!
- sag späterpicht, wir hätten nicht gewarnt...

ZIVILCOURAGE ist jetzt Pflicht,
denn nur die Liebe bringt das Licht,
das den CORONAWAHN zerbricht,
damit das Paradies auf Erden
kann wahrhaft-frei geschaffen werden.

Warum versuchen die Covid-Eliten die Querdenker zu stoppen und zu löschen, wenn sie doch selbst alle Beweise für Ihre Lügen und dunklen Machtgelüste, ganz offen auf ihren eigenen webseiten einsehbar machen?!...


10.11.2020
Heute habe ich das dringende Bedürfnis mich mal zu den aktuellen Ereignissen zu Wort zu melden.


Meine ganze Kindheit habe ich schmerzlich sehen und fühlen dürfen, wie meine nächsten Familienmitglieder sich selbst belogen und betrogen haben, bis hin zur totalen Selbstzerstörung. Schon damals konnte ich rund um mich herum diese Lügen förmlich riechen, war aber gleichzeitig vollkommen hilflos. Wenn ich die Lügen aussprach, wurde das mit sozialer Ächtung und Ausgrenzung sanktioniert. Das gab mir als Kind immer das Gefühl, das ich ja wohl falsch sei, wenn alle anderen ihr Verhalten, als normal sahen und ich begann, wie alle Kinder , weil sie abhängig sind, mich an die Gegebenheiten an zu passen, wurde immer unglücklicher und auch bei mir artete das dann im Alter von ca. 17-21 Jahren mit Bullämie in Selbstzerstörung aus. Irgendwann stand ich dann am Fenster und wollte mich umbringen, da ich das Alles nicht mehr zu ertragen schien. 

Der Schmerz war unerträglich geworden und ich fand meine ganze Familie und auch die Gesellschaft um mich herum in ihrem Lemmingverhalten, mit all den unfassbaren Lügen einfach, im wahrsten Sinne nur zum „Kotzen“.


Damals mischte sich Gott in Form meines höheren Selbst das erste mal helfend ein. In dem Moment, als ich am Fenster stand und überlegte runter zu springen, schaltete etwas in meinem Gehirn um. Vielleicht war es der reine Selbsterhaltungstrieb, aber rückblickend war es auch ein Stück gesunde WUT, die mich in die Selbstliebe geschleudert hat.


Relativ kurz danach sorgte mein Studium dafür, das ich 700km zwischen mich und meine Familie stellen konnte und mein Heilungsweg begann mit einem wundervollen Studium voller Freude und Kreativität.


Mit ungefähr 27 scheuerte mich das Leben wieder vor die Wand. Dieses Mal erkannte ich auf sehr schmerzhafte Weise, das ich das coabhängige Muster meiner kranken Partnerwahl, übernommen aus meiner Familie, allein nicht überwinden konnte.


Und wieder bekam ich sofort, als ich es brauchte, Hilfe vom Universum und lernte auf der Geburtstagsfeier einer Freundin meine 1. Therapeutin kennen, die gerade eine Gruppe für Coabhängigkeit ins Leben rief. Nicht umsonst sagt man: „Wenn der Schüler bereit ist kommt der Lehrer.“


Und so führte mich das Leben immer wieder dualistisch Schritt für Schritt, von einer Lern- und Heil-erfahrung zur nächsten, mit wachsendem Anspruch, an das was ich aushalten konnte. Aus heutiger Sicht kann ich nur dankbar sagen: „GOTT ist immer bei mir“. Wenn ich ihn nicht sehen kann, liegt das ebenfalls immer an mir, meinen „Wertungen“, meinen „Vorlieben und Abneigungen“ und meinen „Komfortzonen“ die ich nicht verlassen will, auch wenn ich mir dessen vielleicht garnicht bewusst bin. Dafür mussten die Lügen und Selbstlügen der Matrix, schon oft in meinem Leben so richtig weh tun, bevor ich mich bewegt habe...Wie ein nicht endendes Jojospiel.


Besonders schwer war es immer an den Pforten, an denen es um Traumata aus meiner Familienvergangenheit ging. Wenn ein Trauma mit im Spiel ist, weis ich heute, das der-/die-jenige, tatsächlich keinen bewussten Zugang hat, zum gesunden handeln. Traumatisierte Menschen fühlen sich oft verrückt, da sie auf Kleinigkeiten (so wirkt es dann oft von Außen) völlig überproportioniert reagieren. Das ist auch für sie selbst meist so erschreckend, das sie es dauernd versuchen nach außen hin zu verstecken, was es immer schlimmer macht. Doch die Seele dahinter will heilen, egal ob bewusst oder unbewusst. Sie wird eine Situation kreieren, die keinen Ausweg mehr offen lässt. Der Schmerz der Lügen wird so ins unendliche gesteigert, bis wir bereit sind uns Hilfe zu holen und an zu nehmen, oder diese Welt tatsächlich verlassen.


Warum erzähle ich das?!...


In diesem Jahr 2020 steigert sich diese Energie des Erwachens deutlich sichtbar auf das gesamte kollektive Menschsein - meine eigene Kindheit als kleiner Spiegel des Großen. 
Nicht nur die einzelne, sondern auch die kollektive Seele will erwachen und heilen und die dunkle Seite von uns allen wird nun unumgänglich zum transformieren nach oben kommen, damit wir in eine neue und friedlichere Bewusstseinsstufe gelangen. 


Die Machtübernahme, die die dunkle Seite in dieser Welt gerade mit der Covid-19-Plandemie eingeleitet hat, und in der wir, meiner Meinung nach alle noch mehr versklavt werden sollen, ist auch nur Teil einer Illusion. Eine Illusion, die in meinen Augen keinen Bestand haben wird, weil die unfassbaren Lügen und Manipulationen jetzt nicht mehr unsichtbar gemacht werden können. 


Das beste Beispiel ist die amerikanische Wahl im Augenblick. Alles was man Trump fälschlicherweise anhängt ist in Wahrheit der Spiegel der gegenüberliegenden Seite: 
• Biden arbeitet für den Deepstate. 
• Biden hat seine eigenen Kinder sexuell missbraucht, 
• Biden hat nachgewiesener Maßen direkte Verbindungen zu Epstine 
und den Clintons, die ebenfalls nachweislich tief in Hochverrat, Pädophilie, Kriege und unendliche Korruptionsverwicklungen verstrickt sind. Und was machen die gekauften Medien weltweit?! Sie beballern uns mit Propaganda und Framing und halten so das Volk dumm. Und jeder der anderer Meinung ist, wird bis zur Unkenntlichkeit diffamiert und jegliche anderen Meinungen werden von vorne herein ausgeschlossen.


Ich selbst war mein ganzes Leben lang unpolitisch, da ich die Lügen dieser Menschen schon als kleines Kind nicht ertragen konnte. Sie redeten von Frieden und lebten in Ihrem ganzen Verhalten immer nur Krieg. Seit ich vor ein paar Jahren auf das Thema 5G stieß, forsche ich allerdings und im Augenblick entdecke ich immer mehr Unsägliches. 


Hier ein Ausschnitt aus dem STRATEGIEPAPIER DES BUNDESINNENMINISTERIUMS: 

Ein Auszug vom 18.März 2020 “Wie wir Covid-19 unter Kontrolle bekommen

” ZITAT: 4 a. Worst case verdeutlichen! Wir müssen wegkommen von einer Kommunikation, die auf die Fallsterblichkeitsrate zentriert ist. Bei einer prozentual unerheblich klingenden Fallsterblichkeitsrate, die vor allem die Älteren betrifft, denken sich viele dann unbewusst und uneingestanden: «Naja, so werden wir die Alten los, die unsere Wirtschaft nach unten ziehen, wir sind sowieso schon zu viele auf der Erde, und mit ein bisschen Glück erbe ich so schon ein bisschen früher». Diese Mechanismen haben in der Vergangenheit sicher zur Verharmlosung der Epidemie beigetragen. !!! UM DIE GEWÜNSCHTE SCHOCKWIRKUNG ZU ERZIELEN !!!, müssen die konkreten Auswirkungen einer Durchseuchung auf die menschliche Gesellschaft verdeutlicht werden: 


1) Viele Schwerkranke werden von ihren Angehörigen ins Krankenhaus gebracht, aber abgewiesen, und sterben qualvoll um Luft ringend zu Hause. DAS ERSTICKEN oder nicht genug Luft kriegen ist für jeden Menschen eine URANGST. Die Situation, in der man nichts tun kann, um in Lebensgefahr schwebenden Angehörigen zu helfen, ebenfalls. Die Bilder aus Italien sind verstörend. 


2) "KINDER werden kaum unter der Epidemie leiden": Falsch. Kinder werden sich leicht anstecken, selbst bei Ausgangsbeschränkungen, z.B. bei den Nachbarskindern. Wenn sie dann ihre Eltern anstecken, und einer davon qualvoll zu Hause stirbt und sie das Gefühl haben, Schuld daran zu sein, weil sie z.B. vergessen haben, sich nach dem Spielen die Hände zu waschen, ist es das Schrecklichste, was ein Kind je erleben kann. 


3) FOLGESCHÄDEN 

Auch wenn wir bisher nur Berichte über einzelne Fälle haben, zeichnen sie doch ein alarmierendes Bild. Selbst anscheinend Geheilte nach einem milden Verlauf können anscheinend jederzeit Rückfälle erleben, die dann ganz plötzlich tödlich enden, durch Herzinfarkt oder Lungenversagen, weil das Virus unbemerkt den Weg in die Lunge oder das Herz gefunden hat. Dies mögen Einzelfälle sein, werden aber ständig wie ein Damoklesschwert über denjenigen schweben, die einmal infiziert waren. Eine viel häufigere Folge ist monate- und wahrscheinlich jahrelang anhaltende Müdigkeit und reduzierte Lungenkapazität, wie dies schon oft von SARS-Überlebenden berichtet wurde und auch jetzt bei COVID-19 der Fall ist, obwohl die Dauer natürlich noch nicht abgeschätzt werden kann...... Kann im Internet ganz leicht gefunden werden und macht mich wieder einmal sprachlos.


Ist das nicht unfassbar?!...Ähnlich Offensichtliches über die ganze CORONA-PLANDEMIE findet sich auch auf der Seite des WORLD-ECONOMIC-FORUM unter Covid-Action-Platform und trotz dieser unglaublichen menschenverachtenden Lügen und Pläne ist immer noch ein großer Teil der Menschen nicht bereit sich endlich mal aus den Komfortzonen in die Eigenverantwortung zu begeben und schauen einfach wie die 3Affen dabei zu, wie auch sie selbst und ihre Kinder schwerst misshandelt werden. Ich frage mich wieviel Leid noch entstehen muss, bis sie sich bewegen, und das obwohl der ganze Lügenwahnsinn mehr als offensichtlich ist und für jeden mit Herz und Verstand geprüft werden kann.


Die große kritische Masse der Erwachten, die Bewegung der Quer-, Herz-, und Frei-denker und all die Menschen, die sich unabhängig vom korrupten Mainstream schlau machen, nicht obrigkeitshörig sind oder andere für sich denken lassen , !!!DIE, DIE LIEBE HÖHER BEWERTEN, ALS DIE ANGST!!! werden vor allem durch die Medien, Politiker und Mitläufermassen, nicht nur im Stich gelassen, sondern auch noch in ein völlig falsches Bild gestellt, verleumdet und mittlerweile massenweise im Internet gelöscht, weil sie einfach nur ihre Grundrechte zurückfordern und friedlich ihre Wahrheiten mitteilen.


Und genau da ist für mich der Moment, der mich stutzig macht. Wieso soll mit aller Macht verhindert werden, das Menschen wie die Querdenker und Wissenschaftlerorganisationen, die den Covidplan aufdecken, unterdrückt werden, wenn gleichzeitig die Covid-Organisatoren selbst auf all Ihren Webseiten ganz viele Beweise gegen sich offen legen und geradezu danach schreien, das wir hinschauen und sie entdecken?! Ist das Kaltblütigkeit und Freude an der menschlichen Blödheit oder ist das letztendlich, genau wie bei allen Traumatisierten, die Sehnsucht des „TEUFELS“ entdeckt und bestraft zu werden, um dann über den Weg der Vergebung wieder in die „GÖTTLICHE LIEBE“ und raus aus der Dualität, zurück in die EINHEIT zu gelangen?


Das lasse ich jetzt einfach mal so stehen zum Nachdenken. Möge Wahrhaftigkeit weiter dafür sorgen, dass das bestmögliche im Sinne des Großen Ganzen und der Liebe uns wieder vereint.


Alles Liebe, Elisabeth Sträter




Wussten Sie, dass die Maske Sie krank macht?


  • Ihr ausgeatmetes CO2 staut sich hinter der Maske und Sie atmen es direkt wieder ein. Eine Studie der TU München zeigt, dass dies schon nach kurzer Tragezeit zu einer erhöhten CO2-Konzentration im Blut führt, mit Symptomen wie Kopfschmerzen, Konzentrationsprobleme, Müdigkeit, Schwitzen, Schwindel, schlechtere Feinmotorik, hoher Blutdruck, Herzrasen und Herzrhythmusstörungen, Atemnot, Verwirrtheit, Bewusstlosigkeit, etc.
  • https://mediatum.ub.tum.de/doc/602557/602557.pdf
  • Das Tragen einer Maske kann Ihr Infektionsrisiko erhöhen.
    Ein Abfall der Sauerstoffkonzentration (Hypoxie) ist mit einer Beeinträchtigung der Immunität verbunden. Studien haben gezeigt, dass Hypoxie die Art der Hauptimmunzellen hemmen kann, die zur Bekämpfung von Virusinfektionen eingesetzt werden, den so genannten CD4+ T-Lymphozyten.
  • Masken sind Keimschleudern!
    Ein mikrobiologisches Labor hat Masken untersucht, die sich als wahre Biotope herauskristallisierten. Es wurden insgesamt 32 Masken von unterschiedlichen Personen untersucht, die ihre Masken unterschiedlich lange trugen. Erschreckend war allerdings, dass auch schon Masken, die nie getragen wurden, ein erhebliches Keimspektrum aufwiesen, da diese nicht steril verpackt waren. Die Masken wurden auf verschiedene Kulturmedien aufgetupft und diese dann bebrütet. Es wurden folgende Keime in den Kulturen der verschiedenen Masken gefunden:
  • ◦ Milchsäure produzierende Laktobazillen
    ◦ Streptococcus mutans
    ◦ Streptococcus aureus
    ◦ MRSA (Methicillin-resistenter Staphylococcus aureus) ◦ Staphylococcus epidermis
  • ◦ Staphylococcus Pneumonia (Pneumokokken) ◦ Enterococcen (E.coli und andere)
    ◦ Hämophillus influenza
    ◦ Pseudomonas
  • ◦ Neisseria menigitidis

Weitere Infos zu Masken im Internet: ogy.de/cqjh

23.8.2020 - Nachwirkung eines Christina von Dreien Seminars:

Liebe Freunde,


gestern konnte ich an einem Seminar von Christina von Dreien teilnehmen.

Ein paar wie ich fühle sehr wertvolle Impulse möchte ich Euch gerne weitergeben, denn ich finde diese sehr hilfreich in diesen bewegten Zeiten, ganz egal wie Ihr diese Zeit wahrnehmt oder erlebt.

Christina sagte, wie wichtig es sei, gerade jetzt innerlich stabil zu sein. Auch wenn die nächsten Monate sehr hart werden können, am Ende können wir die Gewissheit haben, dass alles gut kommen wird.

Das Wichtigste sei nun täglich auch die positive Vision nicht nur zu denken sondern auch zu fühlen!!!

Denn nur wenn genügend Menschen diese neue Erde in sich fühlen kann dies das kollektive Bewusstsein in diese Richtung förderlich beeinflussen.

Die unlichte Seite versucht derzeit massiv durch Angst insbesondere vor dem Virus unsere Schwingung niedrig zu halten.

Die andere Seite hat Angst davor, dass wir in unsere liebevolle Kraft kommen und erkennen wie stark wir wirklich sind.

Christina empfielt sich äusserlich wie innerlich auf die kommenden Monate vorzubereiten. Es nütze nichts wegzusehen und man solle sich auch äußerlich vorbereiten auf das was da kommen kann, damit man dann genug Energie für die innere Ausrichtung haben und sich weniger um Fragen des täglichen Bedarfs im Überlebensmodus kümmern müsse. Denn je mehr Probleme wir haben umso weniger Zeit haben wir für unsere Bewusstseinsarbeit.

Wir dürfen nie die Hoffnung auf eine heile Welt aufgeben!

Wichtig sei, dass es uns gut geht und wir so automatisch unsere Schwingung heben können, dann strahlen wir dies auch auf unser Umfeld aus. Wir können nur uns selbst und niemand anderen verändern. Aber wir können anderen Menschen wertvolle Impulse geben!

Die jetzige Situation konnte nur geschehen, da noch zu viele Menschen innerlich schlafen.

Schaffen wir uns gute Ankerpunkte im Leben.

Das Allerwichtigste aber sei, das wiederholte Fühlen der Welt, die wir uns vom Herzen aus wünschen!

Wichtig sei etwas zu haben, aus dem wir Hoffnung schöpfen können.

Auch wichtig sei es, in die Stille zu gehen und einen Blick für die Natur und die Naturwesen zu haben.


Niemand habe das Recht uns Menschen wie Sklaven zu halten. 


Wir sollten auch immer wissen, dass wir nicht allein seien und Hilfe aus den geistigen Welten erhalten und um diese Hilfe auch bitten können!


DIE ERDE BRAUCHE MENSCHEN, DIE IN DER LIEBE SIND UND GLEICHZEITIG EINEN STARKEN WILLEN HABEN. LIEBE IST DIE HÖCHSTE SCHWINGUNG UND DER WILLE VERLEIHT UNS STÄRKE! WIR MÜSSEN DIE HEILE WELT AUCH WIRKLICH FÜHLEN UND WOLLEN, DASS SIE ERSCHAFFEN WERDEN KANN. NICHTS UND NIEMAND KANN MENSCHEN AUFHALTEN, DIE IHRE DINGE AUS LIEBE TUN UND EINEN STARKEN WILLEN HABEN.

Es gibt nur diese eine liebevolle Option für unsere Zukunft. Bei allen schlimmen Dingen die da kommen können, vergessen wir bitte nie, wie wir eine Welt fühlen und erleben wollen!

Denn wir WOLLEN eine heile Welt! Der Schleier des Vergessens hebt sich!

Sie empfiehlt auch eine Liste mit den Dingen zu machen, die einem gut tun und diese Dinge dann auch zu tun. Soweit Christina


Am Ende des Seminars haben wir noch zu "we are the world" von Michael Jackson getanzt und uns bei der wundervollen Musik von Alexander Aandersan eine heile Welt vorgestellt und vor allen Dingen gefühlt.


https://youtu.be/hYJKBnGZnMA


https://youtu.be/_MBPhIiRk5M


Ich wünsche Euch von ganzen Herzen, dass Ihr äußerlich und innerlich auf die kommenden Monate vorbereitet seid und mit Eurer Liebe im Herzen und Eurrem festen Willen den Focus auf den Bildern halten könnt, die Ihr Euch für unsere Erde wünscht.


Im Aussen wünsche ich Euch, das Ihr gut gerüstet seid, vielleicht mit einem vollen Vorratskeller oder was sich für Euch stimmig anfühlt. Vielleicht indem Ihr am Samstag in Berlin mit auf der Straße seid um Euren Willen nach Freiheit zu bekunden. Jeder so, wie es sich für ihn stimmig anfühlt.

Im Inneren wünsche ich Euch viel Liebe, schöne Momente und Gefühle die Euch innerlich zum Strahlen bringen! Vor allen Dingen wünsche ich Euch, dass Ihr aus der Liebe heraus eine neue Erde wollt und diese bereits innerlich täglich fühlt!


Und vergesst niemals, dass am Ende alles gut kommen wird!


Herzliche Grüße und danke für Euer Sein in dieser Zeit


Christian 

Unbekannter Urheber- doch spricht er wohl vielen aus dem Herzen, Danke!

Immer wieder stehe ich am Rande der Verzweiflung.

Und frage mich inständig: Wieviele Beweise, unsinnige Verordnungen und offensichtlicher Lügen bedarf es noch, um den Menschen aufzurütteln? Die Nation wird gespalten mit der größten Waffe, die die Welt gesehen hat - mit ANGST. Und da es diesmal KEINEN ersichtlichen Feind gibt, der Mensch aber gewohnt ist, einen Schuldigen im Außen zu suchen, werden jetzt kurzerhand die "Andersdenkenden"zum Feind erklärt. Und da wären wir wieder genau an dem Punkt, an dem sich UNSERE Geschichte wiederholt. Wir müssen nicht mehr fragen, wie es damals passieren konnte, jetzt können wir es selbst erleben! 

Unsere Medienpolitik, die zu 95% unisono vermeintliche Fakten mit emotionaler Erpressung vermischt, die da lautet "Wenn du nicht tust, was wir dir sagen, bist du für den Tod anderer Menschen verantwortlich", hat nichts mehr mit Demokratie zu tun. Schon lange wird der deutsche Bürger über Dinge nicht objektiv informiert. Das ganze Medienkonstrukt ist dieser Tage zur wichtigsten mentalen Waffe der Regierung geworden. Und ich frage mich ernsthaft, wieviel noch passieren muss, bis der letzte merkt, welches Spiel hier gespielt wird.

- Ist es in Ordnung, dass Kinder ab 3 Jahren, die unter

Corona-Verdacht(!) stehen, 14 Tage isoliert leben müssen, da ansonsten Herausnahme aus der Familie droht? Wie kann so eine Verordnung überhaupt in Kraft treten? Wo ist der Aufschrei?

- Ist es in Ordnung, dass rechtmäßigen Studien, die nicht der

Mainsteam-Meinung folgen, massiv aggressiv angegangen werden? Und der Staat nimmt es billigend in Kauf, dass die Menschen aus Angst sich gegenseitig die Köpfe einschlagen? Wo ist die Meinungspluralität? Wo ist die Demokratie?

- Demonstranten werden beschimpft, Wissenschaftler diskreditiert, Ärzte und Sportler entlassen. Alles beruht auf einer Angst- und Panik-Propaganda. Und viele von euch fragen mich: "Was ist denn so schlimm daran eine Maske zu tragen?" 

Ich aber frage euch: "Leute, warum legen 90 Prozent der Menschen ihre Maske ab, wenn sie mit dem Zug von Hamburg über die dänische Grenze fahren, wenn es nicht so schlimm ist?" 

"Niemand (von euch) hat das Recht, gehorsam zu sein!" (Hannah Arendt) 

Und da fällt mir mein Traum vom 24.09.2019 ein. Ich stehe vor einem uralten Museum, und ich weiß, es wird etwas Schlimmes passieren. Plötzlich eine Erschütterung, die

Wände des Museums fangen an zu bröckeln, und ich schreie aus Leibeskräften: "Raus, alle raus da!" Noch während ich schreie, kommt eine Durchsage: "Bleibt alle drin. Es ist nichts Schlimmes, nur eine Sprengung." 

Und ich schreie: "Es ist eine Lüge. Das Museum wird einstürzen. Raus!" 

Doch lediglich meine Familie und ein paar wenige Menschen hören mich. In letzer Sekunde schaffen sie es hinaus, bevor das ganze Gebäude zusammenbricht und alle Menschen, die drin waren, unter sich begräbt. 

Totenstille. Eine tiefe Trauer erfasst mich. Tränen fließen meine Wangen hinunter, um alle, die die es nicht geschafft haben. Lasst es nicht so weit kommen!

Wo seid ihr? Ihr Künstler, die niemals der Mainstream-Medien angehört haben, die in in ihren Texten schon vor Jahrzehnten auf die Missstände in der Gesellschaft hingewiesen haben? Wo seid ihr? Wir brauchen euch mehr als je zuvor. Und wo seid ihr, ihr Sportler, die, die ihr aus eigener Körper-Kraft so viel erreicht habt, mit Eigenverantwortung und einem klaren Ziel? Die ganze Welt schaut zu euch auf! Ihr seid doch auch Menschen. Wo seid ihr? Wo seid ihr - ihr Mütter und Väter? Ihr Löwinnen und Löwen? Es geht um die Zukunft unserer Kinder. Wo ist euer Herz und euer Mut? Wann steht ihr endlich auf?

Ich war am 01. 08. 2020 in Berlin und ich sah keine Nazis, keine Rechten und keine Linken, ich sah keine Verschwörungstheoretiker und keine Aluhutträger, ich sah keine Covidioten und Faschisten. Ich sah MENSCHEN, Menschen verschiedenster Herkunft, Kreise und Kulturen mit unterschiedlichen Meinungen und ihrer ganz eigenen Lebens-

geschichte. Menschen mit einer gemeinsamen Vision: einer Zukunft in Freiheit, Frieden, Liebe und Wahrhaftigkeit. Und Trommeln, die direkt ins Herz gingen und jede Zelle

im Körper zum vibrieren brachten und uns erinnerten, was es bedeutet, MENSCH zu sein. Und diese Kraft der Zuversicht, der Liebe und des Friedens war einfach unbeschreiblich.

In diesem Moment begriff ich: Mag der Sturm noch größer werden, die Maßnahmen noch schlimmer, die Unruhen noch stärker - sie werden es nicht mehr schaffen, uns zu untergraben, uns, die diese Kraft am eigenen Leib erfahren haben. Denn das Kollektivherz der Menschlichkeit hat wieder angefangen zu schlagen. (AHO)

Das Echo auf den Berliner „Tag der Freiheit“ zeigt, wie zerrissen diese Republik in der Corona-Krise ist — Politik und Medien ernten, was sie gesät haben.

Bestechungsversuch der WHO mit Weissrussland...

LUKASCHENKO / WeissruslandWeltweite Korruption der Regierungen durch die WHO und die FINANZ- und PHARMA - MAFIA

heimdallwardablog.wordpress.com/2020/08/15/weissrussland-haben-who-und-iwf-lukaschenko-geld-geboten-um-in-seinem-land-einen-lockdown-umzusetzen/?fbclid=IwAR2gz0izgw9-U7qyXvPI9ENdQaTkrj0lNNzQAtvx-VPdEGIuL_LwT3uG4Vw

Bestechung der WHO mit ItalienGiuseppe Conte; ITALIEN:Wieviel hat er und seine Regierung kassiert um das Lockdown zu veranlassen?(dank an Alex) Wir hatten immer wieder darauf hingewiesen, mit welcher Verschwörungstaktik die Schlafschafe zur Schlachtbank getrieben werden. Dazu gehört, dass das blökende Massenschaf gezeigt bekommt, dass sozusagen alle Staaten der Welt die Corona-Gefahr ebenfalls erkannt hätten, indem sie sogar die idiotische Karnevalsverkleidung, die Corona-Masken, überall demonstrativ zur Schau stellen und Lockdowns verhängen. Und so denkt das Schaf, dass der Corona-Terror richtig sein müsse, wenn alle Staaten der Welt gleichermaßen auf Corona reagierten. "Durch die Macht der globalistischen Institutionen wie Weltbank, IWF, EZB müssen fast sämtliche Länder die Maßnahmen aus den Corona-Kriegs-Gräuellügen mittragen, sonst gibt es kein Geld mehr." Das war nicht der einzige Hinweis, aber er gründete nur auf Logik und Systemkenntnis, noch nicht auf einen handfesten Beweis. Doch dieser Beweis, dass der Corona-Krieg gegen die Menschheit planmäßig von den Globalisten mit Hilfe globaler Finanzerpressung losgetreten wurde, um die Menschheit, vor allem um die Alten und die weißen Menschen zu reduzieren, wie vermutet wird, ist in Verbindung mit der von den Globalisten gegen Weißrussland entfesselten "Pantoffel"-Revolution nunmehr offenkundig geworden.Am 16. April 2020, also inmitten der "Corona-Pandemie", meldete Reuters: "Belarus erhält vom IWF eine Notfallhilfe von 500 bis 900 Millionen Dollar in diesem Jahr - wegen der Corona-Krise." Aber Weißrussland benötigte keine Corona-Hilfen, denn es gab keinerlei wirtschaftliche Beeinträchtigungen in Belarus wegen Corona, da sich Staatschef Aleksander Lukaschenko weigerte, seine Menschen für die Globalisten einzusperren. Diese IWF-Weltbank-Nothilfe sollte ursprünglich gegeben werden, um die von Weißrussland mangels Währungsreserven gefährdete Herausgabe von Eurobonds doch noch zu ermöglichen.Doch plötzlich änderten der IWF und die Weltbank ihre Bedingungen für die Vergabe der 900 Millionen Dollar. Lukaschenko müsse als Gegenleistung sein gesundes Land zerstören, so wie die italienische Regierung Italien auftragsgemäß mit einem brachialen Lockdown zerstört hat. Dazu die offizielle Meldung der weißrussischen Nachrichtenagentur BelTA vom 19 Juni 2020: "Weißrusslands Präsident ist nicht bereit, weitere Bedingungen für die IWF-Kredite zu akzeptieren. Alexander Lukaschenko erkundigte sich bei den Partnern, um welche neuen Bedingungen es sich handele für die Vergabe der in Aussicht gestellten 940 Millionen Dollar als sog. Rapid-Finanzhilfe. Gleichzeitig machte Lukaschenko deutlich, dass zusätzliche Bedingungen, die nichts mit dem finanziellen Teil der ausländischen Kredite zu tun haben, nicht akzeptiert würden. Lukaschenko: 'Wir hören von Forderungen, dass wir in Sachen Corona handeln müssten wie Italien. Ich will aber die italienische Situation nicht in Belarus wiederholen. Wir handeln nach unseren eigenen Belangen. Der IWF und die Weltbank signalisierten mir, sie seien auch bereit, uns als Belohnung das Zehnfache an Krediten zu geben, wenn wir eine effektive Corona-Politik machen würden. Die Weltbank bat sogar unseren Gesundheitsminister, die offizielle Corona-Politik zu übernehmen. Zwischenzeitlich verlangte auch der IWF von uns, Quarantäne-Maßnahmen in Form von Isolationen, Ausgangssperren usw. einzuleiten. Dies ist Unsinn, wir werden nicht nach der Musik anderer tanzen', so Präsident Lukaschenko."Der italienische Historiker und Journalist Nicola Bizzi, Herausgeber von "Aurola Boreale", will herausgefunden haben, dass der italienische Ministerpräsident Guiseppe Conte persönlich von der GATES-WHO und anderen globalistischen Institutionen Millionen von Dollar für die Vernichtung der italienischen Wirtschaft durch den verlangten Corona-Lockdown erhalten habe. Bizzi behauptet in seinem Beitrag unter dem Titel "Von der WHO für den Lockdown bezahlt?", dass auch Lukaschenko persönlich 92 Millionen Dollar angeboten worden seien, wenn er in Belarus handele wie Conte in Italien handelte. (Quelle)Nun, da Aleksander Lukaschenko sich weigerte, bei dieser unglaublichen Korruption gegen sein Volk mitzumachen, erhielt er als Gegenleistung keine Kredite, sondern eine Umsturz-Revolution geliefert. So funktioniert das Weltsystem der Globalisten..Am 16. August 2020 rief Lukaschenko seine Anhänger in Minsk dazu auf, gegen die fremden Kräfte wachsam und standhaft zu sein. Wörtlich sagte er: "Ihr seid heute hierhergekommen, um euer Land, eure Frauen, Kinder und Familien zu verteidigen. Benutzt euren eigenen Kopf, sonst wird morgen jemand anders für euch denken und euch zu Dienern machen. Allen Wirren und Schwächen zum Trotz haben wir ein wunderbares Land aufgebaut. Und ich werde nicht zulassen, dass andere es weggeben. Sie bieten uns eine neue Regierung an, die sie bereits im Ausland zusammengesetzt haben. Sie bieten uns Nato-Soldaten, Schwarze, Gelbe und Blonde. Sie wollen uns in Bauernschuhe stecken und uns mit der Peitsche kommandieren. Wer das will, soll es ohne mich tun, denn ich werde unseren Staat niemals zerstören." (Quelle)Präsident Putin hat auf seinen Kanälen bekanntgegeben, dass Russland seinem direkten Nachbarland jederzeit zu Hilfe kommen werde, ohne diese Hilfe zu konkretisieren. Klar ist natürlich, dass sich Putin in seinem direkten Vorhof keine zweite Ukraine leisten kann. Insofern könnte er Lukaschenko auch militärisch gegen die vom Ausland aufgepeitschten Revolutionäre zu Hilfe kommen, auch wenn er Lukaschenko nicht sonderlich mag. Schließlich glaubte Lukaschenko einst, mehr von EU bekommen zu können als von Russland. Er gehorchte brav der EU und erkannte den Anschluss der Krim an Russland nicht an, sondern nannte ihn, wie die Globalisten, Annexion. Das hat Putin nicht vergessen, aber er kann auch nicht die EU und die Nato nach Weißrussland lassen, so wie es in der Ukraine geschehen ist.Die Ziele des Corona-Kriegs werden in immer weitere Ferne rücken, je mehr die alte Welt auseinanderbricht und in Kämpfen und Bürgerkriegen versinkt. Und genau das haben die Globalisten provoziert, hoffend, so könnten sie ihre geplante Welt-Terror-Regierung schaffen. Doch sie werden dabei untergehen, nicht wir. Sollte sich Russland mit Truppen in Weißrussland engagieren, bricht die EU auseinander. Die BRD kann die Gaslieferungen aus Russland nicht aufgeben, muss also die Intervention gegen ihre stets geheuchelten Prinzipien dulden. Im Gegenzug wird Trump, sollte er erneut zum Präsidenten der USA gewählt werden, wovon auszugehen ist, die Nato auflösen, weil er sich von der BRD "an den Feind verraten" sieht.Dann kann es keine Global-Regierung, die mit dem Corona-Terror erreicht werden sollte, mehr geben. Auch in der BRD spitzt sich die Lage zu. Sollten am 29. August wirklich drei Millionen Menschen gegen das Merkelisten-System in Berlin demonstrieren, wird der Systembruch kaum mehr zu flicken sein. Was wird das System also tun? Man wird die Busse, Fahrzeuge und Züge stoppen um die Anreisenden nicht nach Berlin durchlassen. Das System wird also dieselben Maßnahmen ergreifen, die es in Weißrussland anprangert und mit Sanktionen belegt. Sollten drei Millionen Menschen jedoch nach Berlin durchkommen, kann zwar formell die Veranstaltung verboten, aber die Massen nicht in Luft aufgelöst werden. Es würden Bilder rund um den Globus gehen, die allen politischen Kräften das Ende dieser BRD vor Augen führten.Das System ist mit der Corona-Lüge eine Lüge zu weit gegangen. Alle anderen Systemlügen wurden hingenommen, mit dieser hat sich das System, egal wie brutal es vorgeht, selbst erledigt. Wir sprechen derzeit von 10 Prozent aktiven Systemgegnern, und man weiß, dass ein System bei einer solchen aktiven Fundamental-Opposition nicht mehr bestehen kann. Immer schon gingen Systeme an ihren Lügen kaputt. Derzeit wird dem System von sogar gut 40 Prozent der Bevölkerung kaum mehr geglaubt. Fundamental sind es bestimmt 15 Prozent, die das System als Lügensystem bezeichnen. Viele haben schon auf Demos gesagt: "Aber es sind dieselben Leute, die uns mit dem Strafgesetz zwingen, an ihre 'Wahrheit' über Hitler zu glauben und uns mit den Corona-Lügen entrechten und versklaven wollen." Ja, es war eine Lüge zu viel, mit der sich ein Lügensystem das eigene Ende bereitet hat.Dass das alte System, das Zombie-Experiment, tot und nicht mehr zu retten ist, zeigt sich daran, dass der Großspekulant und Investor Warren Buffet sämtliche Aktien von Goldman-Sachs, die meisten von J.P. Morgan und sogar viele von Wells Fargo verkaufte. Wenn diese Leute sich von den einst "nobelsten" jüdischen Werten trennen, dann weiß man, dass das System am Ende ist. "Warren Buffett verkaufte alle seine Goldman-Sachs-Aktien. Auch die von JPMorgan Chase und sogar von Wells Fargo." (Financial Express, 15.08.2020)Was ganz gewiss Dank Corona-Lüge eingetroffen ist, ist die Bestätigung des alten Spruches: "Es ist schwierig, Menschen hinters Licht zu führen, sobald es ihnen aufgegangen ist."und Afrika hat ein Heilmittel gegen CORONA, gaaaaaaaanz billig und total erprobt gegen Malaria etc.Madagaskars Präsident: WHO habe 20 Millionen Dollar Bestechungsgeld angeboten, um das Covid-19-Mittel zu kontaminieren
17.05.2020 19:00
Der Präsident von Madagaskar, Andry Rajoelina, hat Berichten zufolge behauptet, die Weltgesundheitsorganisation

habe ein Bestechungsgeld in Höhe von 20 Millionen US-Dollar angeboten, um ein in seinem Land entwickeltes
pflanzliches COVID-19-Heilmittel zu verteufeln.de.news-front.info/2020/05/17/madagaskars-prasident-who-habe-20-millionen-dollar-bestechungsgeld-angeboten-um-das-covid-19-mittel-zu-kontaminieren/?fbclid=IwAR1Bke0PzXGBLAFk0vb7greXi3zu3OErWiXnb9L8tB5p960llTKDsT3TQ1o#.Xzo7OesOFl5.facebook

5.8.2020 Anwältin setzt Berliner Polizei unter Druck: 

Rückt endlich mit den richtigen Zahlen heraus!

Unglaublich, wie unverfroren die Systemmedien im Herbst ihrer Existenz lügen!

Heute wurde in der ARD-Tagesschau gleich zweimal die Zahl von "20.000" genannt als Teilnehmerzahl der Demonstranten von Berlin am 1. August...

1989 hauchte die DDR ihre Existenz aus, und 1989 stand auch das rumänische Volk auf und entledigte sich seiner Machthaber.

Zu Berlin am 1. August 2020 Wolfgang Hübner in PI-NEWS (2.8.2020):

 

Das Fanal von Berlin
„Angela, das Volk ist da!“

 

„Angela, das Volk ist da!“, riefen viele Teilnehmer der Großdemonstration
gegen die Corona-Auflagen am Sonnabend in Berlin.

 

Jeder einzelne Teilnehmer an der gestrigen Berliner Großdemonstration hat sich um Deutschland und die Demokratie verdient gemacht. Der 1. August 2020 hat den Volkswiderstand gegen die Bildung einer Corona-Demokratur auf eine notwendig spektakuläre Weise sichtbar und erfahrbar gemacht.

Es sind nun hunderttausende Teilnehmer an dieser Aktion, die ihren Familien, Freunden, Kollegen, allen Daheimgebliebenen bezeugen können, wie unfassbar dreist (und dumm) die konformistischen Medien sowohl über die schiere Zahl der Teilnehmer, deren soziale Zusammensetzung und auch deren Motive lügen.

Und unwiderlegbar beweisbar ist nun, wie absichtsvoll verschieden berichtet und gewertet wird, wenn es sich um eine Großkundgebung in Corona-Zeiten von Linken und Grünen (wie am 6. Juni bei den „Black Lives Matter“-Massendemos in Berlin, Frankfurt, München und Köln) oder um eine solche von freiheitlich-kritischen Bürgerinnen und Bürgern handelt.


Der 1. August 2020 ist somit auch der Tag, an dem der Restglaube an die für jede Demokratie so wichtige Aufklärungsfunktion der Medien in Deutschland endgültig begraben werden musste. Wie schwach, wie verkommen, wie verlogen muss ein politisch-mediales System beschaffen sein, das solche so leicht widerlegbaren, tausendfach fotographisch gegendokumentierten Fake-Zahlen über die Teilnehmer zu verbreiten wagt?

Wie sehr muss dieses System das Volk verachten, um ihm auf hunderten Kanälen der Desinformation einzuhämmern versucht, bei den Demonstranten habe es sich hauptsächlich um Spinner, Rechte und Masken-Verweigerer gehandelt?

Nicht die Hunderttausenden von Berlin am ersten Augusttag haben dieses Lügensystem blamiert, sondern das hat dieses selbst beeindruckend gründlich geschafft!


Nur kurz vor dem Fanal in Berlin hatte der Wissenschaftsknecht der Bundesregierung, RKI-Chef Lothar Wieler, eine Provokation losgelassen, die zeigte, wie verachtungsvoll und autoritär die Mächtigen das zu nicht geringen Teilen seit Monaten in Todesangst versetzte deutsche Volk behandeln zu können glaubten: Wieler befahl im Ton eines größenwahnsinnigen Militärs, „diese Regeln werden wir noch monatelang einhalten müssen, die müssen der Standard sein, die dürfen überhaupt nie hinterfragt werden – das dürfte und sollte niemand mehr infrage stellen, das sollten wir einfach so tun«.

Dem musste und wurde nun im Namen der Demokratie, des Grundgesetzes und des gesunden Menschenverstandes widersprochen. Dass dieser Widerspruch so zahlreich, so eindrucksvoll, so friedlich und nebenbei so reinlich geschah – das ist der Orden, den sich jeder Teilnehmer symbolisch an die Brust haften darf.

 

Ohne Worte

 

Die Polizeiaktion gegen die Kundgebung und einzelne Personen sind Zeugnisse der Hilflosigkeit, aber auch der Wut der Corona-Profiteure. Es war auch nicht zu erwarten, dass die (noch) Mächtigen einfach die weiße Fahne der Kapitulation hissen würden. Doch wie die Ereignisse in der DDR Ende der 80er-Jahre gezeigt haben, ist gegen die friedliche Macht der Massen polizeiliche und politische Repression nicht ausreichend.


Die Kundgebung in Berlin stand unter dem Motto „Freiheit“. Das ist in Deutschland traditionell leider nicht der beliebteste Wert. Umso wertvoller, wenn er endlich einmal wieder massenhaft bezeugt wurde. Die Voraussage gilt: Die nächste nationale Großkundgebung wird noch mächtiger sein. Denn Berlin am 1. August 2020 hat Mut gemacht und Kraft gegeben. Viele riefen: „Angela, das Volk ist da!“ Noch mehr werden rufen: „Angela, das Volk ist schon wieder da!“

Lebendiges Denken

(noch nie war es so wichtig wie heute.E.S.- Danke lieber Andreas)

ANDREAS H. BUCHWALD·MITTWOCH, 15. JULI 2020·LESEZEIT: 4 MINUTEN

Es fällt aus dem Rahmen, das ist seine Haupeigenschaft. Mit dem Blick auf viele heutige Medien müßte man sagen, daß man es nicht “einrahmen” kann. Weil es fließt und niemals still steht.

Lebendiges Denken ist das, was sich im Geist lebendiger Menschen abspielt. Im Gegensatz zum abhängigen Denken, welches ein ein für allemal feststehendes Grundmodell braucht, in dessen Grenzen es sich bewegt. Alles, was über dieses Grundmodell hinausschießt und dessen Grenzen überschreitet, bildet meistens eine so große Herausforderung, daß sie der „abhängige“ Denker gewöhnlich meidet. Wenn ein Gedanke sein Grundmodell in Frage stellt, bekämpft er ihn, obwohl es eigentlich  n u r  ein Gedanke ist. Vor allem, weil er sehr wohl weiß, daß Gedanken zu Wirklichkeiten werden.

Der lebendige Denker rechnet damit, daß er sich irren kann und korrigiert sich, wenn er einen Irrtum deutlich erkennt. Der abhängige Denker fürchtet, sich zu irren und besteht  deshalb immer darauf, recht zu haben.

Der lebendige Denker braucht Abenteuer, so wie Leben die ständige Wandlung braucht, um nicht zu stagnieren und langsam in den Tod einzutreten. Der abhängige Denker braucht Sicherheit und fürchtet die Wandlung, weil er – obwohl ihm das nicht bewußt sein mag – noch gar nicht mit dem Leben begonnen hat. Leben – ein Dasein, bei dem nichts vorausseh- und wirklich planbar ist – erscheint ihm bedrohlich.

Der lebendige Denker bleibt niemals stehen.  Er sieht Freunde wie Feinde kommen und gehen – wenige, sehr wenige  bleiben –, läßt immer wieder los und sich auf Neues ein. Der abhängige  Denker ist darauf aus, ein ideologisches Grundmodell zu erreichen, welches er für so gut und brauchbar hält, daß es ihn bis zum körperlichen Tod begleitet. Wenn er meint, es gefunden zu haben, bleiben seine Freunde und Feinde immer dieselben, zumal sie mit Hilfe einer Ideologie definiert werden.

Der lebendige Denker erkennt seine Ängste und geht durch sie hindurch, weil er hinter der Wand, die sie bilden, neue aufregende Abenteuer vermutet und diese schließlich auch findet. Der abhängige Denker begrenzt seine Möglichkeiten mit der Hilfe  seiner Ängste. Was er hat, weiß er; was er bekommen kann, möchte er gar nicht wissen, weil jede Veränderung für ihn eine Gefahr darstellt.

Der lebendige Denker paßt seine (temporären) Überzeugungen nur im äußersten Notfall an, wenn überhaupt. Gruppen und Vereine genießt er, sie dienen ihm zum Austausch, doch er kann sie auch leicht wieder loslassen. Er widersteht dem Herdentrieb und traut sich, viele Wege allein, manchmal sehr allein, zu gehen. Er ahnt, daß sein Leben „mehr als dies,  mehr als jetzt und mehr als hier“ (vgl. Heinz Rudolf Kunze) ist. Der abhängige Denker liebt das Konforme. Deshalb klammert er sich nicht selten an Gruppen, Vereine, Kirchgemeinden oder Parteien. Viele Gleichgesinnte bieten ihm Sicherheit, Geborgenheit. Um ihretwillen ist er bereit, seine Denkprozesse wie auch seinen Lebensausdruck selbst zu zensieren.   

Wenn der lebendige Denker spricht oder schreibt, vermeidet er Aussagen oder Schlagworte, die von allzu vielen benutzt werden. Er weiß, daß die meisten davon geschaffen wurden, um  Einrahmungen zu bilden, Etiketten, die man herausfordernden Menschen aufdrückt. Je nach Zeitalter und Jahrhundert verändern sie sich, doch ihr Sinn und Zweck ist immer derselbe gewesen: die Ächtung eines jeden, der ein Grundmodell in Frage stellt: „Hexe“, „Ketzer“, „Ungläubiger“, „Verschwörungstheoretiker“, „Rassist“, „Klimaleugner“ usw. usw.  Ideologische Einrahmungen kann man oft schon daran erkennen, daß sie mit  dem Suffix -mus enden (wobei allerdings Apfel-, Kartoffel- oder Pflaumenmus rühmliche Ausnahmen bilden). Es handelt sich um Festschreibungen, die niemals dem tatsächlichen Leben – das, wie schon bemerkt, ständig fließt – gerecht werden können. Der abhängige Denker indessen liebt die Etikettenworte. Er schnappt sie von irgendwoher auf und denkt, falls überhaupt, nur sehr schwach über ihren Inhalt nach. Wenn er sich bestimmten Fragen nicht stellen möchte, helfen ihm die Schlag(!)worte, seine Welt zu erhalten.

Der  lebendige Denker vertraut sich selbst, seiner inneren Stimme, seiner Verbindung zum Hier und Jetzt, dem Weg seiner Seele. Er weiß, daß alles, was geschieht, ihn gewissermaßen größer, stärker, freier und liebevoller werden läßt. Sein Denken erfüllt ihn wie sein Leben selbst, und dieses sendet ihm wiederum die Botschaften, die er braucht, um den nächsten Schritt zu gehen. Der abhängige Denker hält nach Göttern Ausschau. Entweder er folgt dem Bild – interessant mag in diesem Zusammenhang die alttestamentliche Gottesforderung sein „Du sollst dir kein Bildnis machen“ – einer meistens personifizierten Macht und somit einer etablierten Religionsgemeinschaft (deren Hinweise und Forderungen für ihn Gesetz sind), oder er bindet sein Grundvertrauen an bestimmte, scheinbar mächtige Menschen (Politiker, Stars, Journalisten), vielleicht auch an pure Materie (Geld). Da dieses Vertrauen sehr leicht  erschüttert werden kann, muß er beständig um den Erhalt seiner kleinen Welt kämpfen.

Das lebendige Denken ist Teil des Lebens selbst und läßt, indem es sich manifestiert, diesen Planeten erblühen. Das abhängige Denken strebt Trennung, Spaltung und Verfestigung an und ist Teil des Zerstörungswerks an unserem Planeten.

Eine nette Philosophie, ein paar Denkanstöße, neue Etiketten, oder – mehr?

Andreas H. Buchwald                                        Greith, 12. Juli 2020
(vgl. SALVE-Newsletter v. 15. Juli 2020)


Die ganze Wahrheit über den CORONA

-Betrug muß nun ans Licht!

Created with Sketch.

Freiburg, den 25. Juli 2020 


Deutsche Patrioten und Wahrheitskämpfer!

Trotz der monatelangen Aufklärungsarbeit so vieler Wahrheitskämpfer und engagierter Macher in den unabhängigen Medien ist es dem internationalen Bankstertum (= jüdisch-freimaurerisches EINE-WELT-Establishment) und seinen willfährigen System-Vasallen gelungen, die dreiste CORONA-„Virus“-Panikmache noch immer weiter zu steigern und damit die ganze Welt verrückt zu machen. 

Nach nun ca. einem halben Jahr des Kampfes zur Entlarvung dieses allergewaltigsten Betrugs an der gesamten Menschheit ist nun immer deutlicher geworden, daß die Aufklärung über den CORONA-Wahnsinn bisher zu halbherzig, jedenfalls bei weitem nicht tiefgründig genug betrieben wurde!

Um dem unglaublichen Corona-Schwindel (der Kernbestandteil der hybriden Kriegsführung des gegenwärtigen Dritten Weltkrieges ist) ein Ende machen zu können, reicht es nicht aus, nachzuweisen, daß das vermeintliche Corona-„Virus“ harmlos sei und daß die Corona-Zwangsmaßnahmen völlig ungerechtfertigt sind usw. – NEIN, das ist doch mehr oder weniger nichts anderes als hilflose Jammerei! 

Jedenfalls hat die Argumentation auf der systemimmanenten, „schul“-medizinisch korrekten Wodarg/Bhakdi-Schiene, wodurch die Angst vor vermeintlich infektiösen, aber in Wirklichkeit gar nicht existenten Viren nur noch tiefer in die Gehirne der Menschen einhämmert wurde, in eine völlig aussichtslose argumentative Sackgasse geführt! Dies wird spätestens im kommenden Herbst ersichtlich, wenn das jüdische Establishment mit seiner gewaltigen Medien-Macht die ganz normale, jahreszeitlich bedingte Schnupfen-, Husten- und Grippewelle als die zweite Corona-Welle deklarieren und damit die Corona-Panik noch bis ins Unermeßliche treiben wird! 

Um die gesamte Dimension des ungeheuerlichen, für die meisten Menschen unvorstellbaren CORONA-„Virus“-Betrugs erkennen zu können, gilt es zu begreifen, daß die Idee von angeblich ansteckenden Viren (von denen ja noch niemals überhaupt auch nur ein einziges wissenschaftlich nachgewiesen werden konnte!) und der gesamte Infektionswahn erstens ein pseudo-wissenschaftliches Konstrukt sind, das dem längst überfälligen materialistisch-reduktionistischen Denken armseliger Pseudo-Wissenschaftler entspringt; und zweitensdiese primitive Vorstellung aus derselben Denkweise heraus (von der unseren Planeten beherrschenden jüdischen Hintergrundmacht) in erster Linie finanziell und politisch zur Gefügigmachung der Massen und vor allem geo-strategisch motiviert als ALIBI für den kurz bevorstehenden CRASH des Finanzsystems und der Weltwirtschaft benutzt wird, um die von langer Hand geplante EINE-WELT-Regierung und somit die totale Unterjochung aller Völker zu ermöglichen. 

Zu begreifen gilt es: Mit unverschämtester Dreistigkeit werden krankmachende Viren einfach behauptet, ohne dafür einen echten wissenschaftlichen Nachweis zu bringen, um den Viren- und Infektions-Glauben zu festigen, damit die Menschen sich impfen lassen. Zur Zeit wird versucht über die Psy-OP Q-Anon und den als Marionette benutzten Donald Trump den Anschein zu erwecken, daß das „Coronavirus“ einem Labor in Wuhan (China) entstammen würde, um von der Tatsache abzulenken, daß CORONA nur eine allergewaltigste Lügeninszenierung ist! Im Kern geht es um die der Wirklichkeit entsprechende Weltanschauung, an der es aber selbst in den alternativen Medien leider 99% aller in Erscheinung tretenden Verbal-Artisten mangelt! Es wird daher höchste Zeit, daß sich die Macher in den unabhängigen Medien endlich mal mit den biologischen Gesetzen der Germanischen Heilkunde und der KOSMOTERIK auseinandersetzen – und die dadurch ermöglichten Erkenntnisse auch wirklich begreifen. 

Wir sind an einem Punkt in der Geschichte angelangt, an dem die fundamentalen Fehlentwicklungen in der Medizin aufgedeckt werden müssen. Der unsägliche Viren-Schwindel und das gesamte materialistisch-reduktionistische Infektionsdogma, durch das die Menschen in Angst und Schrecken gehalten und nun sogar in die totale Versklavung geführt werden sollen, kann nur überwunden werden, wenn endlich der längst überfällige Paradigmenwechsel zum ganzheitlich-spirituellen Denken des Wassermannzeitalters vollzogen wird! 

In Vorbereitung auf unsere gemeinsame Demo am 1. August in Berlin lest, begreift und verbreitet die neue Schrift unseres CHYREN und die darin verlinkten Schriften: 

 

  •  

Endlich setzt sich die entscheidende Erkenntnis durch: 
Es gibt keine ansteckenden Viren! 
– doch selbst in den unabhängigen Medien können es einige noch immer nicht begreifen

 

 

Mit patriotischen Grüßen
       Euer Albert-Schweitzer-Kreis


N-TV - "Los ging es mit Maskenpflicht"

Unionsvize vergleicht Deutschland mit DDR

Created with Sketch.

Expresszeitung

Unsere Arbeit ist unsere Leidenschaft und ein positiver Antrieb für jeden neuen Tag. Sie bringt uns dazu, Herausforderung als Chance zu verstehen und neue Ziele zu erreichen. https://www.expresszeitung.com/verlag/abo?atid=17

Ärzte für Aufklärung

Corona-Warn-App

https://www.journalistenwatch.com/2020/06/17/corona-warn-app/
Corona-Warn-App: Alarm-Empfänger werden mit Tests geködert – und damit gläsern


https://jungefreiheit.de/wissen/natur-und-technik/2020/die-corona-app-und-der-anschein-der-transparenz/
Die Corona-App und der Schein der Transparenz

Chlordioxid, Beatmung und Thrombose: 

Blog verbreitet irreführende Behauptungen über COVID-19

https://www.gmx.net/magazine/news/coronavirus/chlordioxid-beatmung-thrombose-blog-verbreitet-irrefuehrende-behauptungen-covid-19-34818444#.homepage.hero.L%C3%A4sst%20sich%20COVID-19%20mit%20Chlordioxid%20heilen?.1

 

dazu gibt es sog. Positionspapier (höre zum ersten mal) von ..... wie die Deutsche Gesellschaft für Pneumologie und Beatmungsmedizin (DGP) dazu im April in einem Positionspapier schreibt, sei die Beatmung bei schweren COVID-19-Verläufen unabdingbar.

 

http://archive.is/SgD8A

Impf-neuigkeiten aus den USA

 BREAKING NEWS - Impfstoff-Update!!! Marc Anthony Boyer

Staatliche Mittel wurden von der Gates Foundation, der WHO und dem CDC (Centre for Disease Control) abgezogen. Die US-Regierung hat einen LANDMARK VACCINE LAWSUIT verloren!

Der Anwalt für Impfschadensfälle Robert F. Kennedy Jr., Del Bigtree, Produzent des Dokumentarfilms über unterdrückte Impfstoffe, "VAXXED", und das Informed Consent Action Network (ICAN) werden für diesen Sieg verantwortlich gemacht.

https://olis.leg.state.or.us/

https://olis.leg.state.or.us/

Sie verlangten die entsprechenden Regierungsdokumente, die belegen, dass alle staatlich zugelassenen Impfstoffe in den letzten 32 Jahren auf ihre Qualität getestet wurden - und es gab KEINE! Null, nix, nada!

Hier sind die enormen rechtlichen und praktischen Auswirkungen dieses Sieges für das amerikanische Volk:

Dies bedeutet, dass das US-Gesundheitsministerium und alle Impfstoffhersteller das amerikanische Volk seit über 30 Jahren über die Wirksamkeit und Sicherheit von Impfstoffen getäuscht haben; dies könnte letztlich bedeuten, dass die Existenz - zumindest in ihrer jetzigen Form - von fünf US-Behörden des "Gesundheitswesens" nun in Zweifel gezogen wird: die CDC, die FDA, die IOM, das NIH und der "Gesundheits"-Teil des DHHS selbst!

Dies kann auch die Existenz staatlicher Ärztekammern und exklusiver medizinischer Zünfte wie der AMA bedrohen.

Das bedeutet, dass die Impfstoffhersteller in betrügerischer Weise von dem ausgenommen wurden, wozu alle anderen Arzneimittelhersteller in Bezug auf die halbjährliche Rezertifizierung von Qualität und  Wirksamkeit gezwungen wurden - was bedeutet, dass ihre Impfstoffe nie auf ihre Qualität getestet wurden und seit über 30 Jahren keine nachgewiesene Sicherheit oder Wirksamkeit hatten.

Dieser Fall kann nun von allen Eltern rechtlich angeführt werden, die in betrügerischer Absicht durch eine Regierung/organisatorische Vorschrift/Vorschriften dazu verpflichtet wurden, ihre Kinder für die Schule oder andere Aktivitäten zu impfen, um die Zwangsimpfung ihrer Kinder zu stoppen.

Dieser Fall kann nun von allen Arbeitnehmern, die von ihren Arbeitgebern dazu aufgefordert werden, sich impfen zu lassen, um ihren Arbeitsplatz zu behalten, rechtlich angeführt werden.

Dieser Fall kann nun von all jenen rechtlich geltend gemacht werden, die eine Entschädigung für Impfschäden fordern.

Die Zukunft der allopathischen Medizin in ihrer jetzigen Form ist jetzt in Frage gestellt, und das globale pharmazeutische Kartell, da fast alle Medikamente, die allopathische Ärzte verschreiben, von Pharmaunternehmen stammen, die ebenfalls Impfstoffbetrug und -verletzungen begangen haben.

HAFTBARKEIT:
Alle Regierungsbeamten, die Gesetze zur Legalisierung von Impfstoffbetrug auf staatlicher, nationaler oder internationaler Ebene erlassen haben oder diesen Impfstoffbetrug auf andere Weise unterstützt haben, können nun nach dem Nürnberger Kodex wegen Impfstoffbetrugs, kriminellen Fehlverhaltens und in einigen Fällen auch wegen Kriegsverbrechen angeklagt werden.

https://www.worldhealth.net/news/landmark-lawsuit/

(Quelle: @ Geheimnis_Gesundheit)

"COVID-19" IST ANGEBLICH EIN CODE FÜR EIN

 COMPUTERPROGRAMM NAMENS 

"CERBERUS" VON BILL GATES, MIT DEM DIE

 MENSCHHEIT ÜBER NANOTECHNOLOGIE 

GECHIPT UND IM ZUSAMMENHANG MIT 5G 

UNTERWORFEN WERDEN SOLL:


23.05.2020

Ihr Lieben,

ich weis das ich mich mit dieser Nachricht unter Umständen wieder mal sehr unbeliebt mache und anschließend für einige unter Euch auch zu den durchgeknallten Verschwörungstheoretikern zähle, die ja momentan überall, dualistischer als je zuvor, 
an den Pranger gestellt werden, obwohl GOTT SEI DANK immer mehr von uns aus dem Boden schießen.

Die Quantenphysik beweist uns, das wir alles anziehen was wir wollen: 

Ich will, das Bill Gates, und alle die, die der Kabale, und damit dem Tiefenstaat angehören und dienen, mit sofortiger Wirkung entmachtet werden.

Ich will das die Gelder dieser entmachteten dunklen Eliten zu allererst benutzt werden, um all den vielen Menschen, die die Pharmaindustrie, unter Leuten wie Gates, zu seelischen und körperlichen Krüppeln gemacht hat (vor kurzem wurden ca. 1,5 Millionen (vor allem) Kinder aus unfassbaren Bedingungen befreit, auch hier in Deutschland),
und für all die Massenmorde dieser Menschen - vor allem in Indien und Afrika - zu "Wiedergutmachungs-Zwecken" benutzt werden und anschließend alles andere, 
denn es ist mehr als genug für alle da, uns allen dient, uns gegenseitig darin schulen GANZHEITLICH UND LIEBEVOLL EINE NEUE, GÖTTLICHE UND FRIEDLICHE WELT - IN DER JEDER WERTVOLL IST - MITEINANDER ZU GESTALTEN.


Wir werden das schaffen, denn der göttliche Plan sieht das vor, wenn wir unseren FREIEN WILLEN jetzt endlich gemeinsam in die "LIEBEVOLLE ERWACHENS-PHASE" bringen und HANDELN !!!!!


Die indigenen Völker warnen seit vielen Jahren mit Ihren „neuen Visionen“ 
vor dem Szenarium, das ich hier per Mail zugesendet bekommen habe. 

Mein Verstand kann nicht erfassen, ob das, was hier steht, wahr ist. 
Es macht große Angst.

Mein Herz sagt mir allerdings das es „Wahrhaftig“ ist und es allerhöchste 
Zeit ist gemeinsam zu erwachen und diesen Wahnsinn, unter anderem 
auch mit 5G verbunden, zu stoppen.


Wir brauchen jetzt die Hilfe von mutigen Spirituellen Meistern, Wissenschaftlern und Quantenphysikern, und vielen CIVILCOURAGIERTE MENSCHEN, 

die nun zeigen, wie wir diesen Quanten-Computer und das dazugehörige 
„Bill Gates System mit dem Namen Cerberus“ außer Gefecht zu setzen.

(Freue mich über jeden, der mir "Nanotechnologie-Nachweise" und nachvollziehbare wissenschaftliche Beweise dafür sendet, die ich hier gerne veröffentliche!)


In Liebe für die Menschheit, Elisabeth Mareia Sträter



HIER NUN DER ANGEKÜNDIGTE TEXT DEN ICH BEKOMMEN HABE:

Kopie einer Email an ungefähr 700 Abgeordnete des Bundestages und in Kopie an bisher einige hundert Pressevertreter.


Vergesst diesen ganzen Blödsinn mit Viren! Es geht um etwas völlig anderes. 
Es geht um die totale Kontrolle über die Menschheit mit Hilfe eines Quantencomputers mit Hilfe des CoVID 19, also dem Certivicate of Vaccination ID“ (Zertifikat der Impfkennziffer sinngemäß), über welche jeder Mensch vollständig und vollautomatisch kontrolliert werden soll!

So ähnlich wie der gefährliche Microchip im Spielfilm „Terminator 2“



Sehr geehrte Abgeordneten,

Die Abkürzung „CoVID-19 steht für: 
Certivicate of Vaccination Identification – (A)rtifical (I)ntelligence 

A = 1 I = 9 (Hinweis: Positionen der Buchstaben im Alphabet!)



Ein niederländischer Techniker hat vor der Montage eines elektronischen Moduls an einem 5G Mobilfunk-Mast das Gehäuse dieses Moduls eigenmächtig aufgebrochen/geöffnet und herausgefunden, das auf der Platine die Abkürzung „COV-19“ steht (Beleg, siehe beigefügte Bilder)!

Ein Video von der Entdeckung dieses Technikers finden Sie in der Anlage als MP4 Datei. Alternativ können Sie das Video auch hier anschauen:

http://streamable.com/k5cxkb

Bei diesem Modul handelt es sich also um eine Steuerungseinheit für das sogenannte „Certivicate of Vaccination“ (Projekt: ID2020).

Dieses Zertifikat soll in Verbindung mit einem implantierten Microchip eine umfassende Kontrolle des geimpften Individuums ermöglichen 
(Social Credit System, digitale Währung etc.)! 

Die gesundheitliche und finanzielle Situation des geimpften Opfers ist dann an ein (Welt)Regierung gefälliges Sozialverhalten geknüpft!

Gesteuert werden sollen die Kontrollmechanismen über ein von “Bill Gates“ entwickeltes Betriebssystem namens (Cerberus. Dieses Betriebssystem läuft auf Quantencomputertechnologie!

Die Ziffer 19 (AI-Artifical Intelligence) symbolisiert als die „künstliche Intelligenz“, gekennzeichnet von neuronalen, also „selbst lernenden Fähigkeiten“, gesteuert und kontrolliert durch einen Quanten-Computer!!!



KLARSTELLUNG:

Es existiert keine Erkrankung namens CoVID 19! 
In Wahrheit bezeichnet das Kürzel CoVID-19 das Impfprogramm, welches der gesamten Weltbevölkerung zwangsweise aufgedrückt werden soll.

Eine vermeintliche Erkrankung wird den Menschen böswillig suggeriert! Und Sie als öffentliche Medien verbreiten SEIT WOCHEN – möglicherweise unwissend- diese Lügen!!!!!

Die Menschen sollen über Nano Technologie und implantierte Microchips – von einem selbst lerneneden Quantencomputer – vollständig kontrolliert werden.

Die Kabale/Illuminaten beabsichtigen (ja sie existieren!!! Gates,Soros, Rockefeller etc.)- unter der Federführung des William Henry Gates III . (alias „Bill Gates“ als Deckname) und der Pharmaindustrie – die gesamte Menschheit in die absolute Unterwerfung / Versklavung zu zwingen. Deshalb auch die Gesichtsmasken!

Die Kontrolle der Menschen, ihre Aktivitäten und der unzähligen weiteren Faktoren soll über ein Betriebssystem namens „Cerberus“ realisiert werden, an dem „Bill Gates“ seit vielen Jahren arbeitet.

Weitere detaillierte Erklärungen finden Sie in diesem Video:

https://m.vk..com/video349406039_456239355?list=d3e4e0792fec87165c&from=wall349406039_1189

Wiederholte vereinfachte Klarstellung:

ES EXISTIERT KEINE ERKRANKUNG NAMENS „CoVID19“! Das Alles ist ein riesiger Fake, um eine Weltregierung im Sinne des tiefen Staates zu installieren und um aus unserem gesamten Planeten ein kommunistisches Konzentrationslager zu machen!

DIE MENSCHEN SIND IN ABSOLUTER LEBENSGEFAHR!!!!! NICHT WEGEN EINES FAKEVIRUS,SONDERN WEGEN DER BIOWAFFE IM IMPFSTOFF!!!!!

Wenn Sie dieses Thema nicht endlich öffentlich diskutieren, obwohl Sie es könnten und dazu verpflichtet sind, sondern es tot schweigen, dann werden auch Sie persönlich ein Opfer dieser hier skizzierten mörderischen und absolut dystopischen Pläne und Agenda!

Eingesendet via 

@UnzensiertKontaktBot 

@Unzensiert


Kirche und Corona: Für Gläubige tief verstörendes Verhalten

Politik

….unfassbar - in Berlin am 29. Augst 2020 in DEUTSCHLAND
 - Beginn des ENDES

https://www.youtube.com/watch?v=u-0L03f5zso&feature=youtu.be
Auf Transparenten forderten Demonstranten den Rücktritt der Bundesregierung sowie ein Ende der Auflagen und Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie. «Stoppt den Corona-Wahnsinn» und «Corona-Diktatur beenden» stand auf Plakaten. Immer wieder skandierte die Menge «Widerstand» und «Wir sind das Volk».
Die weit überwiegend friedlichen Demonstranten unterschiedslos als Extremisten hinzustellen, trüge, trotz den bestürzenden Ereignissen vor der russischen Botschaft und vor dem Reichstag, nur weiter zur Polarisierung bei. Das nämlich war die positive Lehre von Berlin: Der deutsche Rechtsstaat funktioniert. Er garantiert friedlichen Demonstranten das Recht auf Versammlung und Meinung.
Politische Dummheit kann man lernen, man braucht nur deutsche Schulen zu besuchen. Die Zukunft Deutschlands wird wahrscheinlich für den Rest des Jahrhunderts von Außenstehenden entschieden werden. Das einzige Volk, das dies nicht weiß, sind die Deutschen." - The Spectator - Londoner Zeitschrift für Politik und Kultur,1959
Gesendet: Montag, 31. August 2020 um 08:59 Uhr
Von: "Horst Niehues" <horst-niehues@tns-info.de>
An: "Horst Niehues" <horst-niehues@tns-info.de>
Betreff: >>> Die juristischen Schachzüge gegen den Coronaschwindel Schon am Freitag demonstrierten Tausende in Berlin-Wichtige Bilder, die in die Welt gehen.https://www.spiegel.de/panorama/corona-demo-in-berlin-1500-menschen-demonstrieren-am-brandenburger-tor-gegen-corona-politik-a-30f04be1-9f5d-4f2b-973b-27197d7c8f0f---….unfassbar - in Berlin am 29. Augst 2020 in DEUTSCHLAND - Beginn des ENDES-https://www.youtube.com/watch?v=u-0L03f5zso&feature=youtu.be--  ….hier die Kennedyrede in Berlin https://www.bitchute.com/video/ZfhJ4VuuyWRD/--Von: beachtlich@gmx-topmail.de [mailto:beachtlich@gmx-topmail.de] Rede von RFKjr (Kennedy)auf der Berliner Demo eben auf D übersetzt:
-In den Vereinigten Staaten behaupten die Zeitungen, ich wäre hierhergekommen um mit 5000 Nazis zu sprechen. Und morgen werden sie genau das bestätigen: Dass ich zu 83 – 5.000 Nazis geredet habe.
Wenn ich in die Menge schaue, sehe ich das Gegenteil von Nazis. Menschen, die eine andere Regierung wollen, Menschen die Anführer haben wollen, von denen sie nicht belogen werden. Wir wollen keine Anführer, die wahllos irgendwelche Regeln erlassen.-
Wir wollen Politiker, die sich um die Gesundheit unserer Kinder kümmern und nicht um den Profit der Pharma-Lobby und den eigenen Profit – das ist das Gegenteil von Nazitum.
… ich sehe Menschen aus allen Nationen, mit allen Hautfarben, ich sehe Menschen, die sich um Menschlichkeit kümmern, die hier sind wegen der Gesundheit ihrer Kinder und wegen Freiheit und Demokratie.-Regierungen lieben Pandemien – und sie lieben sie aus den gleichen Gründen, aus denen sie den Krieg lieben, weil es sie in die Lage versetzt, Kontrollmechanismen zu installieren, die wir sonst niemals akzeptieren würden. Das sind Institutionen, Mechanismen, die unsere Unter-würfigkeit erfordern. Und wir wissen mittlerweile, dass Leute wie Bill Gates and Anthony Fauci diese Pandemie seit Jahrzehnten geplant haben, die sie jetzt über uns gebracht haben. Aber wir wissen inzwischen, dass sie nicht einmal erklären können, was die Pandemie sein soll. …. sie erfinden Zahlen, erfinden eine Pandemie, damit wir in die Angst kommen. Sie erfinden diese Zahlen, die wir in der Zeitung lesen, im Fernsehen sehen – und wenn wir diese Zahlen sehen, kommen wir einfach nur in die Angst.
Sie haben nicht einmal einen zuverlässigen PCR-Test. Das, worin sie gut sind, ist Angst zu erzeugen.-Sie haben damals Hermann Göhring gefragt, wie die Menschen den Nazis folgen. Er hat gesagt: Ganz einfach, das hat mit dem Nazitum nichts zu tun. Das kann man im Sozialismus machen, im Kommunismus, in der Demokratie. Das liegt in der menschlichen Natur. Wir müssen die Menschen nur in die Angst bringen und dann folgen sie uns.
Vor 50 Jahren kam mein Onkel J.F. Kennedy nach Berlin. Berlin war die Front gegen den Totalitarismus. Und heute ist es wieder so: Berlin ist die Front gegen den Totalitarismus. Und deshalb sage ich heute wieder stolz: Ich bin ein Berliner. ….-Und ich möchte noch etwas sagen: Sie haben keinen guten Job gemacht, die Gesundheit des Volkes zu schützen. Aber sie haben einen ‚guten Job‘ gemacht, um 5G in unsere Gemeinden zu bringen. Und sie haben den Anfang geschaffen für eine digitale Währung – und das ist der Beginn für eine Sklaverei. Denn wenn eure Bankkonten kontrollieren, kontrollieren sie dein Verhalten.-Wir sehen alle die Werbung im Fernsehen, die sagt: 5G kommt in eure Gemeinden. Und sie sagen, dass 5G überall hingebracht werden soll, dass es unser Leben so viel besser machen wird. Und die Gefahr ist, dass wir 5G einfach akzeptieren. Und nur weil wir ein Video in 5 Sekunden herunterladen können anstatt in 16 Sekunden. Und sie geben Billiarden (trillions) von Dollars aus für 5G. Der Grund sind Datensammlungen und Kontrolle. Es ist für Bill Gates, Zuckerberg und für Lisa …, nicht für uns. Mit seinen Satelliten kann Bill Gates jeden Quadratzentimeter des Globus überwachen. Und sie nutzen das um uns auszuspionieren mit der Gesichtserkennung. Die ganzen smart devices – das ist nicht für uns, es ist nur für die Überwachung und die Datensammlung.-Diese Pandemie kommt der Elite zupass, damit sie uns alles diktieren kann, was sie will. Sie nutzen die Pandemie um uns zu überwachen, zu kontrollieren. Sie nutzen das, um den gesamten Wohlstand der Bevölkerung an eine Handvoll der Elite zu transferieren und uns zu verarmen. Das einzige zwischen unseren Kindern und denen sind diese Menschen, die nach Berlin gekommen sind. Und wir rufen ihnen zu: Ihr bekommt unsere Freiheit nicht, ihr bekommt unsere Kinder nicht und wir retten unsere Demokratie.  -   Danke Eliza für die Übersetzung.--  Schau dir "Berlin Demo am 29. August 2020 - mehr als 1.000.000 Teilnehmer" auf YouTube an-https://youtu.be/iRw0CXOH3yY--Von: "Hans-Jürgen Krug" [mailto:krug.hj@t-online.de]
Die juristischen Schachzüge gegen den Coronaschwindel.Anbei ein paar wichtige Infos als PDF. Die Links mit dem Vortrag und dem Interview mit RA Markus Haintz der ein Leiter bei der Demo in Berlin war, sind sehr mutmachend und aufrüttelnd. Es wird hohe Zeit dem Spuk ein Ende zu machen.

s. Datei „KlagePaten“ – lässt sich mit Doppelklick öffnen--JENS SPAHN WIRD AUS WUPPERTAL VERJAGT - 24.08.2020-https://www.youtube.com/watch?v=ulT_TVw8Gu0--Von: Helmut Krcal [mailto:helmut.krcal@web.de

Corona - Realität-Ich selbst habe in den letzten Tagen mehrmals in Gesprächen mit Bekannten, Nachbarn, aber auch mit Fremden beim Einkaufen feststellen müssen, dass es nicht möglich ist mit den Menschen über Corona, so wie es schon mit dem  Klima- und Flüchtlingsthema der Fall war, zu sprechen. Die Menschen haben nicht das Hintergrundwissen, dass wir (damit meine ich die Personen in deinem Verteiler) haben. Sie glauben den Nachrichten  der ARD und ZDF. Solange sie noch Geld und Brot haben, werden fast 80 Prozent der Deutschen sich von Merkel-Deutschland nicht abwenden. Hoffentlich kann sich Querdenken durchsetzen und die AfD in geschlossener Weise, ohne Kompromisse zu machen, politisch die verantwortlichen Regierungen angreifen.  Straßenbefragung:     www.youtube.com/watch?v=p1li9yo_yfA   Video 5:14   -   Erschreckend die Unwissenheit der Deutschen--Wird mit der Corona Hysterie der Tourismus vorsätzlich vernichtet - was bedeutet das für Deutschland und die Dritte Welt ?-https://vera-lengsfeld.de/2020/08/27/wird-die-touristik-bewusst-vernichtet/#more-5502--Rechtsanwalt Hannig: Berlin – Einstieg in die Diktatur?!https://politikstube.com/rechtsanwalt-hannig-berlin-einstieg-in-die-diktatur/--….das ist auch interessant: https://www.focus.de/politik/experten/kommentar-merkels-party-verbot-geht-in-ordnung-die-berliner-demo-absage-aber-nicht_id_12364896.html--Markus Krall: Wir werden 2021 in einer neuen Welt aufwachen! (Utagramm 20 Sondersendung)-https://www.youtube.com/watch?v=a4k_nu3fQu4--Curio: Verbot der Corona-Demonstration ist der Versuch, legitimen Protest zu diskreditieren 26. August 2020 ++ Pressemitteilung ++ Curio: Verbot der Corona-Demonstration ist der Versuch, legitimen Protest zu diskreditieren Zum Verbot der für das Wochenende in Berlin geplanten Corona-Demonstrationen durch den Berliner Innensenator Andreas Geisel (SPD) teilt der innenpolitische Sprecher der AfD-Fraktion im Deutschen Bundestag, Gottfried Curio, mit: „Das Verbot der Berliner Demonstration gegen Lockdown-Maßnahmen durch den SPD-Innensenator Geisel zeigt in erschreckender Weise vor allem eines: die offenbar bestehende Notwendigkeit einer solchen Demonstration. In ungeahntem Tempo verlassen die Machthaber die Demokratie in Richtung einer Diktatur-Komfortzone. Was mit dem Netz-Zensur-Gesetz an offen betriebener ‚Durchsetzung‘ von Meinungsunterdrückung begann, soll nun im öffentlichen Raum vollendet werden: der Regierungsapparat maßt sich an – unter Schein-Vokabeln wie ‚Anti-Diskriminierung‘ beziehungsweise ‚Hygiene‘ –, das Grundrecht auf freie Meinungsäußerung abschaffen zu wollen. Die Berliner Regierung fällt seit längerem vor allem mit dem Schutz von Linksextremisten beziehungsweise gewalttätigen Ausländern auf, sei es beim Verbot, die Rückzugsräume von Linksextremisten zu betreten, sei es beim Berliner Anti-Diskriminierungsgesetz. Die offene Abschaffung der Grundrechte reißt der Berliner Regierung nun die letzte demokratische Maske vom Gesicht. Da man bei den regierungskonformen und ideologisch erwünschten BLM-Protesten noch schulterzuckend wegsah, stellt sich die Frage, ob das Seuchenschutzgesetz nicht zu einem Mißliebige-Meinungen-Abwehrgesetz umfunktioniert werden soll. Damit erzeugt die Regierung berechtigtes Mißtrauen betreffend ihre Intentionen und untergräbt mit dieser politischen Instrumentalisierung nun ihrerseits die Glaubwürdigkeit ihrer eigenen Corona-Maßnahmen. Ein Skandal, dass der Staat legitimen Protest der Bürger schon im Vorhinein zu diskreditieren versucht, ja, zu kriminalisieren. Gut, dass sich in diesem Land noch viele trauen, ihre von den Regierungsvorgaben abweichenden Meinungen öffentlich zum Ausdruck zu bringen. Eine Nagelprobe für unsere Demokratie – bei der der Staat zur Zeit schlecht aussieht.“--tv.berlin Spezial - AfD Chef Jörg Meuthen https://youtu.be/_jIOSGGISxo-- Trump umreißt seine Ziele vom 23.08.2020 https://www.n8waechter.net/2020/08/25/donald-trumps-wahlversprechen-2020-ich-kaempfe-fuer-euch/--Von: John Smoker [mailto:quadriga-productions@web.de]
Von: Furor Teutonicus [mailto:furor.teutonicus.hg@gmail.com]
Kam der neue US-Botschafter rechtzeitig in Berlin an für den Besuch der (verbotenen) Demo?   (..ja, seine Rede s. oben)-Das denkwürdige Zitat des neuen US-Botschafters läßt deutsche Patrioten aufhorchen:
"Die Deutschen geben Millionen von unerwünschten muslimischen Invasoren üppige Sozialhilfe, anstatt die Bundeswehr aufzurüsten. Schuld daran ist auch die kranke Mentalität der Vergangenheitsbewältigung, derzufolge eine Generation nach der anderen für Sünden büßen muss, die in 13 Jahren deutscher Geschichte begangen worden waren. Die anderen 1.500 Jahre deutscher Geschichte werden ignoriert." (Quelle MSN, 05.08.2020, Quelle CNN, 04.08.2020)  Am 29. August haben sich Protestgruppen aus allen politischen Lagern zu der großen zentralen Demo einfinden. --- Von: Helmut Krcal [mailto:helmut.krcal@web.de]
EU und der neue Migranten- und Asyl-Pakt Im öffentlichen-rechtlichen Fernsehen keine Hinweise, in den Tageszeitungen - ebenfalls keine Mitteilungen, politische Opposition (hiermit meine ich nur AfD) hat wohl keine Kenntnis-  deutsche Bevölkerung wird weiter im Dornröschenschlaf gehalten.  www.youtube.com/watch?v=WwiQ9I-P1sQ     Video 7:42--Von: helmut.mueller5@chello.at helmut.mueller5@chello.at [mailto:helmut.mueller5@chello.at]
Totschlagwort "rechtsextrem"Erlaube mir, Sie auf diesen aktuellen Diskussionsbeitrag hinzuweisen: www.helmutmueller.wordpress.com--Was denken die Bürger 5 Jahre nach dem Satz von Merkel:   „wir schaffen das“  ?https://www.focus.de/politik/deutschland/umfrage-in-muenchner-innenstadt-5-jahre-nach-wir-schaffen-das-was-denken-buerger-ueber-merkels-bekanntesten-satz_id_12365128.html--Weltfrieden - warum darf das niemand erfahren https://www.metropolnews.info/mp461274/weltfrieden-warum-darf-das-niemand-erfahren--Sorge um Meinungsfreiheit und Demokratie in Deutschland www.youtube.com/watch?v=puqUQ9umKEk     Video 9:42--DEMO-VERBOT: ANSAGE an REGIERUNG!www.youtube.com/watch?v=YSr5a2oZz3s     Video 4:45--POLITISCHES TELEGRAMM aus Österreich(163)Corona Wahnsinn und was weiter?1) Unter dem Titel: WIR DÜRFEN EINE „RECHTMÄSSIGE“ FREIHEITSBERAUBUNGNICHT TOLERIEREN“ schreibt eine der bekanntesten Journalistinnen des Landes unteranderem: „Wie würden Sie ein Land bezeichnen, in dem eine Person allein, ohneBefassung des Parlaments oder der Gerichte, unter nicht klar definiertenVoraussetzungen auf unbestimmte Zeit ein ganzes Volk unter Hausarrest stellen kann?In dem jederzeit Staatsvertreter Nachschau halten dürfen, ob man als unbescholtenerBürger schön brav zu Hause ist? Wo der Staat immer weiß, wo man mit wem war und indem Vernadern zum System zählt? Würden Sie so ein Land als freie Demokratiebezeichnen? Würden Sie in so einem Land leben wollen? Wohl eher nicht.“Genau dies plant aber der Gesundheitsminister in einer Gesetzesänderung, in der all diesmöglich wird ‐ die Grundrechte aller Bürger sollen massiv eingeschränkt werden.Dieser Gesetzesentwurf, der dramatisch gegen jede freiheitliche Grundordnungverstößt, ist mitten in der Ferienzeit und mit einer Frist von nur 14 Tagen inBegutachtung geschickt worden.2) Wie sehen die Fakten aus: mit 26.08.2020 gab es in Österreich 725 Verstorbene.Inwieweit sie an oder mit Corona verstorben sind, wird nicht ausgewiesen.Weiters wird nicht ausgewiesen, wie viele Personen etwa im letzten Jahr in derVergleichszeit gestorben sind.Betont muss werden, dass jeder Tote grundsätzlich immer und überall zuviel istund dass unser Mitgefühl dem Leid der Hinterbliebenen gilt.Fest steht, dass es im Laufe der Zeit wesentlich gefährlichere Viren gab, die ganze Städteund ganze Landstriche erfassten.Klar ist aber auch, dass die Zahl von 725 bei einer Bevölkerungsanzahl von etwa8 Millionen in keiner Weise geeignet ist eine Gesundheitsdiktatur einzuführen und einLand an die Grenze des Kollaps zu führen:‐ Hunderte Menschen konnten nicht im Spital behandelt werden, weil alle Spitäler,ob notwendig oder nicht, für Corona Kranke reserviert waren.‐ Zig tausende Arbeitnehmer werden ihre Jobs verlieren, weil sie aus der derzeitnoch subventionierten Kurzarbeit nie mehr in ein normalesBeschäftigungsverhältnis zurückkehren werden.‐ Tausende Betriebe werden in Insolvenz gehen. Die wirtschaftliche Grundlagevieler kleiner Unternehmerfamilien wird nachhaltig zerstört sein.‐ Der Wirtschaftsaufschwung einer Exportnation wird keineswegs so schnellfunktionieren, wie erhofft, da auch die Abnehmerländer ökonomisch dramatischgeschwächt sind.Zahlreiche Verordnungen des Gesundheitsministers sind verfassungswidrig, anderehaben bis zu 27 Fehler in einem Text, Maßnahmen werden unkoordiniert undüberfallsähnlich exekutiert.‐ Z.B. hat eine neue Verordnung am vergangenen Wochenende zu einem Chaos anKärntens Grenzen zu Slowenien geführt.2‐ Eltern mit Kindern saßen verzweifelt in überhitzten Autos, ohne Getränke, ohneToiletten, ohne Versorgung.‐ In anderen Ländern hätte das katastrophale Missmanagement einesGesundheitsministers längst zu personellen Konsequenzen geführt.Jetzt aber stellt sich die Frage, wer eigentlich für die tausenden Corona Geschädigten daist?Wer vertritt ihre Rechte?Wer unterstützt die vielen Existenzen, die dank einer verantwortungslosen Politikzerstört wurden?Zunehmend verliert der Staatsbürger das Vertrauen in die Regierung in der niemand dieVerantwortung übernimmt.Man kann auf die politischen Konsequenzen gespannt sein, denn einfach zurTagesordnung überzugehen, wird kaum gelingen.Wenn aber die Regierung heimlich einen zweiten Lockdown plant‐ ist die Wirtschaft kaputt,‐ der Tourismus ruiniert,‐ die Landwirtschaft weiter geschädigt,‐ die Menschen verzweifelt und‐ jede Freiheit weg.Will man das?Dr. Norbert van Handel Steinerkirchen a.d. Traun, 27.08.2020Das Politische Telegramm kann zur Gänze oder betreffend einzelner Teile veröffentlichtwerden.--  Von: Thomas Behrendt [mailto:tegbehrendt-nona@web.de

Das Flüchtlingsjahr 2015 und seine unbewältigten Folgen Sehr lesenswerter Artikel der
Neuen Zürcher Zeitung.

Kompakt werden die Folgeprobleme einer
VÖLLIG verfehlten Migrationspolitik und
deren negative Auswirkungen auf den aktuellen und zukünftigen Lebensstandard der deutschen Bevölkerung dargelegt.Im Browser lesen    Der andere Blick von Eric Gujer, Chefredaktor der «Neuen Zürcher Zeitung»   Lieber NZZ-Leser In dieser Ausgabe geht es unter anderem um eine Bilanz der Integration von Asylsuchenden in Deutschland und ein Interview mit dem streitbaren Schriftsteller Maxim Biller. Doch zunächst zum Kommentar.   Einfach mal ausprobierenLesen Sie alle NZZ-Inhalte unbegrenzt. Probeabo starten  Thema der Woche: Deutschland zahlt für Merkels Satz «Wir schaffen das» einen hohen Preis Flüchtlinge warten im Dezember 2015 in einem Zelt vor der Zentralen Aufnahmestelle für Asylbewerber in Berlin. Es war ein Satz wie Donnerhall. «Wir schaffen das», verkündete Angela Merkel Ende August 2015, als die Flüchtlingszahlen bedrohlich in die Höhe schnellten und in einen Flüchtlingstreck mündeten, der sich nur mit der Situation am Ende des Zweiten Weltkriegs vergleichen lässt. Was da in Ungarn, Österreich und an der bayrischen Grenze passierte, war eine Zäsur, welche die Zeitgeschichte bis heute in ein Davor und ein Danach teilt. Vordergründig hat die Kanzlerin recht behalten. Alle Neuankömmlinge fanden eine Unterkunft, alle erhielten eine angemessene Betreuung, und niemand musste wie in anderen EU-Ländern unter menschenunwürdigen Bedingungen vegetieren. Die «Willkommenskultur» war ein bewundernswertes Beispiel deutscher Effizienz; nur wenige Nationen hätten Ähnliches zustande gebracht. Und doch kommt Deutschland dieser Satz teuer zu stehen. Der Preis bemisst sich zwar nur zum kleinsten Teil in Euro und Cent, aber schon rein materiell sind die Belastungen erheblich. Obwohl sich die Bundesregierung bemüht, die Kosten für die ungeregelte Migration nach Kräften herunterzuspielen, legte sie für das Jahr 2018 einen Bericht dazu vor. Zieht man die 8 Milliarden für die Bekämpfung der Fluchtursachen ab, bleiben immer noch 15 Milliarden Euro für ein einziges Jahr. Und das sind bloss die Ausgaben des Bundes, hinzu kommen jene der Länder und Gemeinden. Die Migration schlägt sich in der Kriminalstatistik niederEin stolzer Preis, der in der Hochkonjunktur der letzten Jahre keine allzu grossen Bedenken weckte. In Zeiten der Rezession, in der die Verteilungskämpfe härter werden, dürfte sich das ändern. Zumal in den Kosten Ausgaben enthalten sind, bei denen sich der unbefangene Steuerzahler verwundert die Augen reibt. So soll eine Sicherheitsfirma die Ordnung in den Berliner Flüchtlingsheimen gewährleisten. Der mehrjährige Auftrag wird laut einer Meldung der «Berliner Morgenpost» europaweit ausgeschrieben und ist mit 630 Millionen Euro dotiert. Man möchte sich das Ausmass der latenten oder offenen Gewalt nicht ausmalen, das so viel Security erforderlich macht. Wenn so viele Menschen in so kurzer Zeit aus so unterschiedlichen Ländern in Deutschland aufeinandertreffen, entstehen unvermeidlich Konflikte – in den Heimen, aber auch ausserhalb. Nicht von ungefähr hat sich die Zuwanderung 2015 in der Kriminalstatistik niedergeschlagen. Bei den Delikten Körperverletzung, Diebstahl und Betrug rangieren Flüchtlinge häufiger unter den Tatverdächtigen, als dies ihrem Anteil an der Bevölkerung entspricht. Dazu kommen spektakuläre Fälle sexueller Gewalt wie die massenweisen Übergriffe am Kölner Hauptbahnhof oder die Vergewaltigungen in Freiburg. Sie liessen das Sicherheitsgefühl weiter erodieren, nachdem bereits das Chaos an den Grenzen vor fünf Jahren den Eindruck eines staatlichen Kontrollverlustes hervorgerufen hatte. Statt der Fachkräfte kamen HilfsarbeiterMassenmigration erschwert die Integration. Deshalb haben sich auch zahlreiche der optimistischen Erwartungen aus jener Zeit nicht erfüllt. So begrüssten Vertreter der deutschen Wirtschaft 2015 den Zustrom und begründeten dies mit dringend benötigten Arbeitskräften. Zwar hat rund die Hälfte der Flüchtlinge unterdessen eine Beschäftigung gefunden, allerdings oft nicht dort, wo Deutschland, wie die meisten Staaten Europas, ein echtes Problem hat: bei den Fachleuten. Wegen mangelnder Sprachkenntnisse und fehlender Ausbildung gehen 42 Prozent der Flüchtlinge, die überhaupt einen Job bekamen, einer Arbeit nach, die nur eine geringe Qualifikation erfordert. Sie werden in der Corona-Krise besonders häufig entlassen, denn Handlanger trifft die Arbeitslosigkeit zuerst. Im Umkehrschluss heisst dies auch, dass ein hoher Anteil der Neuankömmlinge aus jener Zeit langfristig auf Sozialleistungen angewiesen bleibt. Eine geregelte Migration, bei der sich die Länder die Arbeitskräfte gezielter aussuchen können, weist eine geringere Anzahl an Sozialfällen auf. Unter ökonomischen Gesichtspunkten ist sie Merkels «Hauruck-Migration» eindeutig vorzuziehen. Daran ändern auch die Bäckergesellen und Maschinenbaustudenten nichts, die in den Medien als Beispiele einer gelungenen Integration besonders gerne porträtiert werden. Doch die wirtschaftlichen Faktoren treten neben den politischen Auswirkungen in den Hintergrund. Mit Geld lässt sich vieles kaufen, aber nicht gesellschaftlicher Frieden. Dieser ist seit der Zäsur der «Willkommenskultur» beeinträchtigt. Deutschland ist derzeit polarisiert, nicht so stark wie die USA, aber doch genug, dass eine Diskussion über Migration bis heute heftige Reaktionen auslöst und die Gesellschaft zuverlässig spaltet. Frust in der Mitte, Gewalt an den RändernDie AfD reitet erfolgreich auf dieser Welle. Sie ist seither in alle Landesparlamente und in den Bundestag eingezogen und hat sich rechts von den Unionsparteien fest etabliert. Parolen, wie sie Björn Höcke und Andreas Kalbitz vertreten, hörte man früher in radikalen ausserparlamentarischen Nischen, allenfalls einmal in einem Landtag. Heute sind sie ein trauriges Ingrediens in einem Mainstream der Gehässigkeit und der Konfrontation. Die Mitte reagierte auf den sprunghaften Anstieg der Flüchtlingszahlen mit einer gereizten Grundstimmung, die extremen Ränder mit offener Gewalt. Frustrierte muslimische Flüchtlinge ohne Lebensperspektive radikalisierten sich. Der Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt an der Gedächtniskirche mit 12 Toten und 55 Verletzten gehört zu der Bilanz des islamistischen Terrorismus, aber auch zahlreiche minder schwere Vorfälle. Vor einigen Tagen machte in Berlin ein Autofahrer Jagd auf Motorradfahrer und verletzte dabei sechs Personen. Anschliessend stieg der abgewiesene irakische Asylbewerber seelenruhig aus seinem Wagen, entrollte einen Gebetsteppich und rief: «Allah ist gross.» Der rechtsradikale Terrorismus nahm ebenfalls zu. Konnte man die Morde des «Nationalsozialistischen Untergrunds» noch als Werk einzelner verwirrter Aussenseiter abtun, ist das seit den Morden von Kassel, Magdeburg und Hanau nicht mehr so einfach. Wie auch beim Islamismus bilden die besonders spektakulären Fälle nur die Spitze des Eisbergs, dessen breite Basis aus Brandanschlägen auf Asylbewerberheime oder Attacken auf Einzelpersonen besteht. Die Moralapostel blieben ohne GefolgschaftIm Herbst 2015 wurden die Grenzen der Belastbarkeit überschritten. Zu den Folgen gehört unter anderem politische Gewalt in einer rohen Wucht, wie sie seit dem Ende des RAF-Terrors, der bisher blutigsten Episode der Nachkriegsgeschichte, unbekannt war. Selbst tolerante und offene Gesellschaften wie die deutsche haben eine limitierte Aufnahmebereitschaft. Wird diese überstrapaziert, führt dies unweigerlich zu Gegenreaktionen. Der zentrale Vorwurf, den man der Kanzlerin und ihrem Kabinett machen muss, lautet, dass sie diese Wirkungszusammenhänge ignorierten. Berlin isolierte sich auch aussenpolitisch. Man lockerte die Schengen-Regeln, nahm 2015 je nach Zählung 900 000 bis 1,2 Millionen Menschen auf und glaubte, einen Rechtsanspruch auf Solidarität zu haben. Doch diese blieb aus. Kein einziges europäisches Land öffnete seine Grenzen, nur weil Deutschland es für unmöglich hielt, vorübergehend die Grenzen zu schliessen (was dann in der Corona-Pandemie problemlos möglich war). Als wäre die Europäische Union ein juristisches Oberseminar, beharrte die Regierung auf fixen Aufnahmequoten. Dabei war von vorneherein klar, dass so viel Legalismus politisch scheitern würde. Polen etwa konnte darauf verweisen, dass es selbst zwei Millionen Ukrainern und Weissrussen Zuflucht gewährt hatte. Erst das von einem privaten Think-Tank inspirierte Abkommen mit der Türkei wies den starrköpfigen Berliner Rechtsgelehrten einen Ausweg aus der selbstverschuldeten Sackgasse. Die Zahlen sind eindeutig. Deutschland nahm zwischen 2015 und 2018 in absoluten Zahlen ungleich mehr Flüchtlinge auf als jedes andere EU-Land, Griechenland und Italien eingeschlossen. Eindeutig ist auch die damit verbundene politische Botschaft. Deutschland stilisierte die Migration zu einer moralischen Frage. Der Rest Europas hingegen stellt die nationalen Interessen in den Vordergrund. Niemand hatte deshalb nur die geringste Lust, den Moralaposteln zu folgen. Der Staat dankte vorübergehend abUnterdessen, das muss man der Fairness halber anfügen, hat Berlin seine Politik stillschweigend korrigiert. Die europäische Migrationspolitik gleicht allerdings seither einem Schlachtfeld im Stellungskrieg. Nichts geht mehr vorwärts, alle Seiten haben sich eingegraben. Deutschland hat seit der grossen Zäsur in der Flüchtlingspolitik einiges geschafft, vieles aber misslang. Die Bilanz fällt besonders schlecht aus, wenn man sich von der Scheinalternative löst, es habe damals nur die Wahl zwischen totaler Offenheit und totaler Abschottung bestanden. 2014 und Anfang 2015 wäre es noch möglich gewesen, den Zustrom zu bremsen und Signale zu setzen, dass Deutschland nicht alle aufnehmen kann. Doch der Versuch, einen vernünftigen Mittelweg zu finden, wurde erst gar nicht unternommen. Die Regierung sah den Sturm heraufziehen – und tat nichts. Hätte Berlin in den entscheidenden Monaten August bis November anders gehandelt, hätte der Staat nicht vorübergehend abgedankt. Denn das bleibt auf Dauer mit dem Satz «Wir schaffen das» verbunden: Die Bundesregierung war zeitweise nicht mehr Herrin der Lage. Sie war ausserstande, steuernd einzugreifen und einen Kompromiss zwischen humanitärer Grosszügigkeit und nationalem Interesse zu finden. Man muss das nicht Staatsversagen nennen, ein Versagen bleibt es allemal.   

Meine Highlights aus der «Neuen Zürcher Zeitung» Bundeskanzlerin Angela Merkel bei der Pressekonferenz im Jahr 2015, an der sie ihre Asylpolitik rechtfertigte. Fünf Jahre nach «Wir schaffen das» – eine kritische Bilanz

  • Darum geht es: Angela Merkels berühmter Satz wird in den Geschichtsbüchern stehen, aber was wurde seitdem tatsächlich geschafft? Ein halbes Jahrzehnt später zeigt sich: Das Fazit ist durchwachsen, und die Einwände der Skeptiker waren berechtigt. Die 1,8 Millionen Asylbewerber integrieren sich nur langsam in den Arbeitsmarkt, tun sich mit dem Spracherwerb schwer und verüben überdurchschnittlich häufig Gewaltdelikte.
  • Deshalb empfehle ich den Artikel: Meine Kollegen in unserem Berliner Büro haben die neuesten Zahlen zur Integration von Asylzuwanderern analysiert. Was tut sich bei der Bildung und der Wohnsituation? Wie steht es um die Abschiebung und den Aussengrenzschutz? Ihre Bilanz geht auch der Frage nach, wie die Grenzöffnung im Jahr 2015 das Parteiensystem und die öffentliche Debatte verändert hat.
  • Lesen Sie hier unser Fazit zur Integration von Asylbewerbern in Deutschland.

Maxim Biller: ein Gespräch mit dem Störenfried unter den deutschen Autoren

  • Darum geht es: Er legt sich mit allen an: mit Rechten, Linken und auch mit den Deutschen, die seiner Ansicht nach links tun, aber rechts fühlen. Der Schriftsteller Maxim Biller antwortet im Interview bissig und geistreich. Seine Thesen sind für niemanden bequem. Politisch verortet sich Biller in der «extremen Mitte», die man in Deutschland mit der Lupe suchen müsse.
  • Deshalb empfehle ich das Interview: Kurz vor Billers sechzigstem Geburtstag hat ihn unser Feuilletonchef René Scheu zum ausführlichen Gespräch in Berlin getroffen. Der Austausch zwischen den beiden ist allein schon deshalb kurzweilig, weil man bei Biller nur selten ahnt, wie er antworten wird. Seine Kritik an Gesellschaft und Medien mag teilweise überzogen sein, kommt aber stets mit Wucht und Wortwitz daher.
  • Lesen Sie hier unser Interview mit dem Schriftsteller Maxim Biller.

Falscher Alarm: Die Klima-Apokalypse fällt aus

  • Darum geht es: Manche Medien warnen in schrillen Tönen vor der drohenden Klimakatastrophe, doch ist die Erderwärmung tatsächlich das drängendste Problem unserer Zeit? Selbst wenn Billionen in den Kampf gegen den Klimawandel fliessen, kann niemand sicher sein, dass sich die Erwärmung auf 1,5 Grad begrenzen lässt. Sicher ist allerdings, dass das Geld an anderer Stelle fehlen wird, zum Beispiel im Kampf gegen Armut und Pandemien.
  • Deshalb empfehle ich den Artikel: Die Wissenschafter Björn Lomborg und Michael Shellenberger warnen in zwei kürzlich erschienenen Büchern davor, die Erderwärmung zur alles entscheidenden Menschheitsfrage aufzubauschen. Unser Autor Markus Schär hat sich mit den Thesen der Wissenschafter auseinandergesetzt, die seiner Beobachtung nach entweder totgeschwiegen oder diskreditiert werden und daher umso lesenswerter seien.
  • Lesen Sie hier, wieso es gut begründete Zweifel am Klima-Alarmismus gibt.

 
Ich wünsche Ihnen ein schönes Wochenende.
Ihr Eric Gujer
 
Bildquellen: Sean Gallup / Getty, Imago
 
Neue Zürcher Zeitung auf Facebook und TwitterAlle Newsletter anzeigenNewsletter abmeldenKontaktDatenschutzWerbungAbonnemente
Neue Zürcher Zeitung AG • Falkenstrasse 11 • CH-8021 Zürich



WG: Medienkrieg: Soros soll "Rheinische Post" infiltriert haben

https://www.journalistenwatch.com/2020/06/15/medienkrieg-soros-rheinische/

Wie lange schaut unsere Regierung noch weg, was rundum in unserem Lande mit Ihrem aller Wissen passiert??? Es ist doch durch die Corona-Krise?? schon alles schlimm genug und wird nun auch noch der Journalismus kaputt gemacht. Es ist so schade um unser einstmals schönes Land. Und die Maskenpflicht im Landtag dürfen wir auch nicht vergessen bei uns in Bayern. Dann müssen auch die Masken bei uns von allen schwer Herzkranken, Behinderten, Asthma-Kranken etc. getragen werden, egal ob sie es dann noch schaffen so weiterzuleben oder auch nicht???

 

Beste Grüße vom Bürger Forum Ostalläu



Abgeordnetenwatch

Sehr geehrte Frau ...,  | 
immer wieder sorgt der CDU-Bundestagsabgeordnete Hans-Jürgen Irmer für Schlagzeilen. Nun bringen ihn gemeinsame Recherchen von abgeordnetenwatch.de und dem Magazin STERN wegen einer Geschäftsbeziehung zu einem dubiosen Onlineshop in Erklärungsnot. Mehr zu diesem und zu anderen Themen im folgenden Newsletter.Unsere Themen:CDU-Abgeordneter nahm Bestellungen für dubiosen Maskenhändler entgegenTag der Entscheidung für abgeordnetenwatch.deAusnahmen von Corona-Regeln: Agrarlobby machte Druck hinter den KulissenBundeswehreinsätze verlängert – so stimmten Ihre AbgeordnetenNutzungsumfrage zu abgeordnetenwatch.de – jetzt noch mitmachenFragen und Antworten des MonatsMeist geklickter Artikel aus dem vorherigen Newsletter: Wie das Verkehrsministerium die Maut-Aufklärung erschweren wollte 

|   | Diesen Mittwoch ist es so weit – dann treffen wir vor dem Bundesverwaltungsgericht auf den Bundestag und seine Spitzenanwälte. Bitte stärken Sie uns für diesen wichtigen Tag den Rücken.Boris Hekele, Mitgründer, fördert wie 9.615 weitere Menschen die Arbeit von abgeordnetenwatch.de



Jetzt fördern
CDU-Abgeordneter nahm Bestellungen für dubiosen Maskenhändler entgegen | 
© | Martin Kraft | CC BY-SA 3.0 (Foto Irmer)In der Corona-Krise versuchen zahlreiche Unternehmen, von der großen Nachfrage nach Schutzmasken und Desinfektionsmitteln zu profitieren – Verbraucherschützer:innen warnen vor unseriösen Angeboten und „Mondpreisen“. Recherchen von abgeordnetenwatch.de und dem Magazin STERN haben nun den CDU-Bundestagsabgeordneten Hans-Jürgen Irmer in Erklärungsnot gebracht: Über seine Gratiszeitung „Wetzlar Kurier“ nahm Irmer für den windigen Onlineshop eines Parteifreundes Bestellungen für Schutzmasken und Desinfektionsmittel entgegen. Bei einer Testbestellung von abgeordnetenwatch.de wurde von dem Shopbetreiber zwar Geld abgebucht, geliefert wurde die Ware nicht.CDU-Abgeordneter nahm Bestellungen für dubiosen Maskenhändler entgegen
Der STERN veröffentlichte die gemeinsame Recherchere mit abgeordnetenwatch.de auf seinem Internetportal: Der CDU-Abgeordnete Irmer und seine Verbindung zu einem Maskenhändler Tag der Entscheidung für abgeordnetenwatch.de
© | Fred Romero | Wikimedia | CC BY 2.0
Dieser Mittwoch wird für uns ein sehr wichtiger Tag. Denn dann entscheidet das Bundesverwaltungsgericht in Leipzig über unsere Transparenzklage gegen den Bundestag – in einem Rechtsstreit, der inzwischen schon mehr als vier Jahre dauert.
Zur Erinnerung: Die Parlamentsverwaltung will vor uns und der Öffentlichkeit geheim halten, wie sie Parteispenden prüft und wie intensiv sie dubiosen Lobby-Zahlungen an Parteien nachgeht. Bislang haben alle Gerichte zu unseren Gunsten geurteilt.Mit unserer Klage wollen wir erreichen, dass sich der Bundestag bei der Prüfung der Parteifinanzen über die Schulter schauen lässt und uns zum Beispiel seine Prüfunterlagen herausgibt. Denn immer wieder passieren merkwürdige Dinge. Vor einigen Jahren etwa wurde ein kritischer Beamter, der die FDP-/Möllemann-Spendenaffäre aufklären sollte, urplötzlich versetzt. In einem anderen Fall recherchierten wir, dass die Bundestagsverwaltung zwar einen Verstoß der CDU gegen das Parteiengesetz feststellte, aber auf eine Strafzahlung verzichtete (es ging um die Annahme einer unrechtmäßigen Konzernspende aus Aserbaidschan).Wir wollen diese und andere Fälle aufklären!Um den fragwürdigen Vorgängen auf den Grund zu gehen und notfalls weitere Klagen einzureichen, möchten wir Sie um Unterstützung bitten. Ihre Förderung von abgeordnetenwatch.de ist ein Beitrag für mehr Transparenz in der Politik und eine Investition in unsere Demokratie!Ihre Förderbeiträge können Sie übrigens von der Steuer absetzen.

Ausnahmen von Corona-Regeln: Agrarlobby machte Druck hinter den Kulissen
Mitten in der Corona-Krise beschloss die Bundesregierung Ausnahmen von den strengen Hygienevorschriften für die Landwirtschaft. Dass dies auf intensive Lobbyarbeit zurückging, war zu vermuten, doch nun gibt es dafür Belege. Wenige Tage vor der Entscheidung der Bundesregierung traf sich die Agrarlobby mehrfach mit Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner und deren Staatssekretärin zum Thema Sondergenehmigungen für ausländische Erntehelfer:innen. Stets anwesend: Der deutsche Bauernverband. Die Gespräche fanden hinter verschlossenen Türen statt und waren sehr einseitig besetzt. Gewerkschaften etwa waren nicht vertreten – ob Epidemiolog:innen teilnahmen, bleibt unklar.
Ausnahmen von Corona-Regeln: Agrarlobby machte Druck hinter den Kulissen
Corona-Spezial: Auf einer Sonderseite haben wir Wissenswertes zur Covid 19-Pandemie für Sie zusammengetragen, u.a. das Abstimmungsverhalten von Abgeordneten, Recherchen, Video-Interviews mit Politiker:innen und interessante Fragen und Antworten. Bundeswehreinsätze verlängert – so stimmten Ihre Abgeordneten | 
Der Bundestag hat die Verlängerung mehrere Auslandseinsätze der Bundeswehr beschlossen. Auf abgeordnetenwatch.de erfahren Sie, wie die Abgeordneten aus Ihrem Wahlkreis gestimmt haben (einfach PLZ eingeben):
Bundeswehreinsatz in SomaliaBundeswehreinsatz der UN in Mali Bundeswehreinsatz der EU in Mali
Auf unserer Abstimmungsseite für den Bundestag erfahren Sie auch zu anderen wichtigen Themen, wie Ihre Abgeordneten gestimmt haben – unter anderem zu Corona-Maßnahmen, Organspende oder Tempolimit. Nutzungsumfrage zu abgeordnetenwatch.de – jetzt noch mitmachen | 
Wer sind Sie, liebe Leser:innen, wie sind Sie zu abgeordnetenwatch.degekommen – und was wünschen Sie sich von unserer Plattform? Um abgeordnetenwatch.de weiter zu verbessern, haben wir kürzliche eine Nutzungsumfrage gestartet. Sollten Sie noch nicht mitgemacht haben, würden wir uns über 5-10 Minuten Ihrer Zeit und Ihre Antworten sehr freuen! Die Umfrage ist noch bis einschließlich diesen Montag geschaltet.
Zur Umfrage Fragen und Antworten des Monats | 
Hass | Die Bundestagsabgeordnete Zaklin Nastic (Die Linke) schildert in einer Antwort den alltäglichen Hass, der ihr entgegen schlägt: „Walter R., ein rechter Facebook-Nutzer, schlug in Bezug auf mich vor, 'diese saublöde Kuh nach Nordkorea zu schicken', wo es ja bekanntermaßen sehr viele Arbeitslager gibt. Auch Neoliberale mischen bei diesen rechten Shitstorms gerne mit. Der Twitter-Nutzer Janek G. schlug z.B. unter dem Beitrag der FDP-Abgeordneten Sandra W. vor, mich in einen Gulag zu sperren. Statt einer klaren Distanzierung folgte von der Kollegin W. lediglich ein 'soweit vielleicht nicht'-Kommentar.“ Alles aufzuzählen, was sie an Beleidigungen und Bedrohungen erreiche, „würde den Rahmen dieser Antwort sprengen“, so Nastic.Kohle | Der CDU-Bundestagsabgeordnete Frank Heinrich lässt gegenüber einem Kohle-kritischen Fragesteller durchblicken, dass er mit ihm grundsätzlich auf einer Linie liegt: „Vielleicht wissen Sie, dass ich von vielen eher für einen 'grünen' CDU'ler gehalten werde und mir Themen wie Atomausstieg, Kohleausstieg und Klimaneutralität tatsächlich wichtig sind.“ Gerne könne man einmal persönlich diskutieren.„Bindingsteuer“ | Der SPD-Bundestagsabgeordnete Lothar Binding beschreibt in einer äußerst kurzweiligen Antwort, wie er den Grund für viele ähnliche Fragen an ihn aufspürte. Auszug: „Nach einiger Zeit entstand der Eindruck, als hätten sich die Fragesteller hier miteinander abgestimmt. Deshalb habe ich in dieser Richtung eine kurze Internetrecherche betrieben und bin auch schnell fündig geworden. Einige Nutzer präsentieren ganz eigene, interessante Theorien zur Entstehung der genannten gesetzlichen Regelung. Am 15.05.2020 schreibt bsw. der Nutzer „startvestor“: „Die Bindingsteuer wird 2021 zum Einsatz kommen“. Bislang war mir noch gar nicht bekannt, dass eine Steuer nach mir benannt wurde. (…) Es ist in der Tat üblich, dass ich Gesetze, die mir besonders am Herzen liegen, im Alleingang formuliere, im Kabinett durchdrücke und im Bundesrat und Bundestag beschließe. Deshalb verteidige ich auch unsere Demokratie. Es geschieht was ich sage.“  | 
Haben auch Sie Fragen an die Abgeordneten im Bundestag, den Landtagen oder dem EU-Parlament? Hier geht es zur Fragemöglichkeit auf abgeordnetenwatch.de:Bundestag | EU-Parlament | Baden-Württemberg | Bayern | Berlin | Brandenburg | Bremen | Hamburg | Hessen | Mecklenburg-Vorpommern | Niedersachsen | Nordrhein-Westfalen | Rheinland-Pfalz | Saarland | Sachsen | Sachsen-Anhalt | Schleswig-Holstein | Thüringen Fanden Sie diesen Newsletter interessant? Dann leiten Sie die Mail gerne an Freunde und Bekannte weiter. Abonnieren können diese unseren Newsletter hier (natürlich kostenlos und jederzeit wieder abbestellbar).Wenn Sie unsere Arbeit für Transparenz und gegen geheimen Lobbyismus unterstützen möchten, finden Sie hier unsere Spendenseite. 


 
Mit herzlichen Grüßen
Boris Hekele und Gregor Hackmack

 
Parlamentwatch e.V., Mittelweg 12, 20148 Hamburg
Telefon: 040 - 317 69 10 - 26
E-Mail: info@abgeordnetenwatch.de
Parlamentwatch e.V. hat seinen Sitz in Hamburg, eingetragen beim Amtsgericht Hamburg VR 19479, vertretungsberechtigte Vorstandsmitglieder sind Boris Hekele und Gregor Hackmack.Wenn Sie den Newsletter in Zukunft nicht mehr bekommen wollen, dann können Sie ihn hier abbestellen.
Spendenkonto
Parlamentwatch e.V., Kto.: 2011 120 000, BLZ: 430 609 67 bei der GLS Bank, 
IBAN: DE03 4306 0967 2011 1200 00, BIC: GENODEM1GLS
Als gemeinnütziger Verein stellen wir Ihnen gerne eine Spendenbescheinigung aus.

---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

In Deutschland wird eine "Paralleljustiz" installiert - gegen die Polizei

Deutsche Wirtschaftsnachrichten

Die Polizei steht immer wieder in der Schusslinie. Warum das so ist, fragte die DWN den Bundesvorsitzenden der Deutschen Polizeigewerkschaft, Rainer Wendt.

Benachrichtigung über neue Artikel:

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: In Deutschland fanden in jüngster Zeit Proteste aus verschiedenen politischen Richtungen statt. Nicht selten ist es dabei zu Übergriffen gegen Polizeibeamte gekommen. Wie schätzen Sie das Ausmaß der Übergriffe ein? Womit wurden die Beamten konfrontiert?

Rainer Wendt: Die Übergriffe haben unterschiedliche Ausmaße. Aber es war schon teilweise sehr heftig, was da stattgefunden hat. Beispielsweise wurde in Baden-Württemberg eine Polizeistation angegriffen. Einige meinen, eine moralische Überlegenheit zu haben, die ihnen angeblich das Recht gibt, sich gegen den Staat aufzulehnen.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Gab es vielleicht auch Fälle, bei denen deutsche Polizeibeamte mit Migrationshintergrund von Demonstranten „rassistisch“ beleidigt und angegriffen wurden?

Rainer Wendt: Es passiert immer mal wieder, dass auch Polizeibeamte sexistischer oder rassistischer Gewalt durch Personen, die sich unter friedliche Demonstranten mischen, ausgesetzt sind. Doch der allgemeine Vorwurf ist ja der, dass die Polizei rassistisch sei. Es ist schon grenzwertig, was Polizeibeamte erdulden müssen. Links- und Rechtsextremisten sind in dieser Hinsicht Brüder im Geiste.

Ich weiß auch nicht, warum man ständig zwischen Polizeibeamten mit und ohne Migrationshintergrund unterscheiden muss. Der ethnische Hintergrund ist völlig irrelevant. Lediglich die Eignung zum Polizeidienst ist wichtig. Man sollte sich schon die Frage stellen, ob nicht diejenigen, die ständig zwischen den ethnischen Hintergründen von Polizeibeamten differenzieren, die eigentlichen Rassisten sind.

Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Hat die Polizei den Eindruck, dass Politik und Justiz ihr manchmal in den Rücken fallen?

   In Deutschland wird eine "Paralleljustiz" installiert - gegen die Polizei https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/504682/In-Deutschland-wird-eine-Paralleljustiz-inst...2 von 313.06.2020, 12:57Rainer Wendt: Zumindest ist das der Eindruck, der bei vielen Polizeibeamten vorherrscht. Da ist beispielsweise die SPD-Chefin Saskia Esken. Erst attackiert sie die Polizei unter dem Vorwurf des Rassismus, und dann besucht sie eine Polizeiakademie, um sich ein Bild vor Ort zu machen. Die Reihenfolge war hier komplett falsch. Sie hätte sich zuerst vor Ort ein Bild machen müssen, um sich dann anschließend zu äußern. Ich erwarte von Politikern eine umgekehrte Reihenfolge.Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Gibt es weitere Kritikpunkte?
Rainer Wendt: Dann soll in Berlin gesetzlich eine neue Behörde unter dem Namen „Polizeibeauftragter“ eingerichtetwerden. Diese Behörde soll die Polizei überwachen. Das klingt erstmal harmlos. Doch das wird weitreichende Konsequenzen nach sich ziehen. Denn die Behörde darf Daten von Polizeibeschäftigten erheben. Dabei geht es um Daten zur politischen Gesinnung, sexuellen Orientierung, Gewerkschaftszugehörigkeit und weiteren Dingen, ohne dass es Schutzvorschriften gibt, etwa Löschungsfristen oder Auskunftsrechte. Doch für Kriminelle gelten bereits jetzt diese Schutzvorschriften - nur für die Polizeibeschäftigten sollen die Schutzvorschriften nicht gelten. Hier wird de facto eine Paralleljustiz installiert.Der Justiz kann man im Zusammenhang mit diesem Gesetz und den Missständen keinen Vorwurf machen. Sie ist an die Rechtsprechung gebunden, aber der Gesetzgeber entscheidet, was geltendes Recht ist. Teilweise ist die Justiz überlastet.In NRW gibt es beispielsweise Staatsanwaltschaften, die sich speziell mit der Gewalt gegen Polizeibeamte beschäftigen. NRW zieht das durch, und zwar mit Erfolg. So etwas haben wir in Berlin nicht.Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Woher kommt die Ablehnung der Polizei in Deutschland? Warum stehen große Teile der Gesellschaft der Polizei so kritisch, ja geradezu feindselig gegenüber?Rainer Wendt: Ich lehne bereits Ihre Frage ab. Der Großteil der Bevölkerung ist nicht gegen die Polizei. Wir sprechen hier über eine lautstarke Minderheit, die unter anderem in den sozialen Medien lautstark vertreten ist. Diese Minderheit, die vielleicht nur 15 Prozent ausmacht, hat eine starke Lobby. Aber 85 Prozent der Menschen in Deutschland haben kein Problem mit der Polizei.Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Der Vorfall um den getöteten George Floyd hat in Deutschland zu „Anti- Rassismus-Protesten“ geführt, ohne dass es eine direkte Verbindung nach Deutschland gibt. Der Fall Floyd führte auch zum Vorwurf, dass die deutsche Polizei „rassistisch“ sei. Stimmt diese Aussage?Rainer Wendt: Der Vergleich zwischen den Zuständen in den USA und in Deutschland ist völlig Fehl am Platz. Wenn wir Leute einstellen, werden sie gründlich geprüft – und zwar nach der körperlichen, geistigen und ideellen Eignung. Da fallen im ersten Gang einige raus. Dann sind die Eingestellten zunächst für drei Jahre bei der Polizei. Und während dieser Phase wird ebenfalls durchgehend geprüft, ob eine Weiterbeschäftigung gerechtfertigt ist.

   In Deutschland wird eine "Paralleljustiz" installiert - gegen die Polizei https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/504682/In-Deutschland-wird-eine-Paralleljustiz-inst...3 von 313.06.2020, 12:57Wenn Polizeibeamte verurteilt werden, fliegen sie raus. Da gibt es kein Pardon. In Brandenburg sollen kürzlich einige Polizeibeamte straffällig geworden sein. Die Polizei reagierte schnell auf den Vorfall. Die betroffenen Polizeibeamten wurden wegen „Verdachts der Beleidigung durch herabwürdigendes und ehrverletzendes Einwirken auf den Geschädigten“ angezeigt. Es sind straf- und dienstrechtliche Ermittlungen eingeleitet worden, das Landeskriminalamt hat den Fall übernommen. Und wer hat diesen Fall nicht nur öffentlich gemacht, sondern verfolgt ihn auch penibel genau? Tja, die Polizei selbst. Verstehen Sie jetzt, was ich meine, wenn ich sage, dass es kein Pardon gibt?Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Im Verlauf der „Hygiene-Demos“ wurde in den sozialen Medien von Rechtsextremisten versucht, das Bild einer gewalttätigen Polizei zu zeichnen. Linksextremisten agieren auf dieselbe Art und Weise in den sozialen Medien. Kann man sagen, dass Extremisten in Deutschland gezielt versuchen, das Vertrauen der Bürger in die Sicherheitsbehörden und den Staat zu erschüttern?Rainer Wendt: Da muss schon mehr geschehen, um den Staat zu erschüttern. Ich sehe keine unmittelbare Gefährdung für die Funktionsfähigkeit der staatlichen Institutionen. Extremisten sind immer lautstark, doch unsere Behörden bleiben schließlich auch nicht untätig.Ich möchte hier erwähnen, dass ich eher in der Selbstdemontage ein Problem sehe. Nun wollen das Justiz- und Innenministerium eine Studie über den „Rassismus bei der Polizei“ in Auftrag geben. Da kann ich Ihnen nur eines sagen: Wenn in dieser Studie die „üblichen Verdächtigen“, die in den Talkshows auftreten, um sich über den angeblichen Rassismus der Polizei beklagen, zu Wort kommen, dann steht das Ergebnis schon jetzt fest.Deutsche Wirtschaftsnachrichten: Was kann die Politik tun, um subversive Aktivitäten gegen die Behörden und den Staat einzudämmen?Rainer Wendt: Die Polizeien und Verfassungsschutzämter sind auf der Hut. Beim BKA wurde eine neue Abteilung im Bereich der Cybersicherheit eingerichtet. Ich hoffe nur, dass die Handlungsfähigkeit unserer Sicherheitsbehörden nicht weiter eingeschränkt wird.Wenn von den Sicherheitsbehörden alle Informationen offen gelegt werden sollen, dann sind es keine Sicherheitsbehörden mehr, sondern „Zeitungen“.Rainer Wendt ist Vorsitzender der Deutschen Polizeigewerkschaft (DPolG). Zudem ist er Vorsitzender der Fachkommission Innere Sicherheit des Deutschen Beamtenbundes (DBB). In seinem jüngsten Buch mit dem Titel“Deutschland wird abgehängt. Ein Lagebericht” beschreibt Wendt die Missstände in Deutschland und legt Lösungsansätze vor.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Neues Gesetz: Polizisten sollen Weltanschauung und Sexualleben offenlegen 
- deutsche-wirtsch... https://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/504681/

In Berlin soll ein Gesetz verabschiedet werden, wonach ein „Beauftragter für die Polizei Berlin“ alle schutzbedürftigen Daten von Polizeibeamten, gegen die Beschwerden aus der Bevölkerung vorliegen, einholen darf. Dazu gehören unter anderem Daten zur Weltanschauung, zum Sexualleben und zur Gewerkschaftszugehörigkeit. Die DSGVO wird faktisch außer Kraft gesetzt.

Im Berliner Abgeordnetenhaus haben die Fraktionen der Linken, der Grünen und der SPD eine Geset- zesvorlage ausgearbeitet, die die Einführung eines „Beauftragten für die Polizei Berlin“ fordert. Diese Stelle soll als „oberste Landesbehörde“ eingerichtet werden. Der Beauftragte wird „vom Abgeordneten- haus mit den Stimmen der Mehrheit seiner Mitglieder gewählt und von dem Präsidenten oder der Prä- sidentin des Abgeordnetenhauses ernannt.“Das Gesetz könnte in den kommenden Monaten verabschiedet werden.Aus „§ 5 Befugnis zur Datenverarbeitung“ der Gesetzesvorlage geht hervor:„Der oder die Bürger- und Polizeibeauftragte ist befugt, personenbezogene Daten, auch besondere Kategorien personenbezogener Daten (Art. 9 Abs. 1 DSGVO), zu verarbeiten, soweit dies zur Erfüllung seiner oder ihrer Aufgaben erforderlich ist. Hierbei darf er oder sie insbesondere personenbezogene Da- ten an das Abgeordnetenhaus, die in §§ 10 und 11 genannten Stellen und den Polizeipräsidenten oder die Polizeipräsidentin in Berlin übermitteln und bei diesen Stellen erheben.“
Im Klartext: Der „Beauftragte für die Polizei Berlin“ darf alle personenbezogenen Daten von Polizeibeamten unter Umgehung der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) einholen.

Neues Gesetz: Polizisten sollen Weltanschauung und Sexualleben offenlegen
Die Einholung von personenbezogenen Daten kann über mündliche oder schriftliche Auskünfte und Berichte, Akten und sonstige Unterlagen sowie durch Ortsbesichtigungen erfolgen.Bei dem gesamten Prozess geht es nach Darstellung der Fraktionen darum, rechtswidrige Handlungen durch Polizeibeamte einzudämmen. Aus § 11 Abs. 1 der Gesetzesvorlage geht hervor: „Jeder oder jede, der oder die ein persönliches Fehlverhalten einzelner Polizeidienstkräfte oder die Rechtswidrigkeit ei- ner polizeilichen Maßnahme behauptet, kann sich mit einer Beschwerde an den oder die Polizeibeauf- tragte(n) wenden. Jeder oder jede, die eine mittel- oder unmittelbare sowie institutionelle ungerecht- fertigte Benachteiligung behauptet, kann sich mit einer Beschwerde an den Berliner Polizeibeauftragten oder die Berliner Polizeibeauftragte wenden.“Dieses Gesetz soll offenbar als Ergänzung zum Anti-Diskriminierungsgesetz dienen. Aber: Ist die Umgehung der Schutzvorschriften der DSGVO bei Polizisten wirklich grundsätzlich zulässig? Das sollte die Rechtsprechung schnellstens prüfen. Denn warum sollten Polizisten von der DSGVO weniger ge- schützt sein als andere Bürger?Ein weiteres Problem stellt sich im Bereich des Persönlichkeitsrechts dar. Das Allgemeine Persönlich- keitsrecht (APR) ist ein „absolutes“ Recht, das - selbstverständlich - auch für Polizisten gilt. Es ergänzt die Freiheitsrechte, die im Grundgesetz normiert sind. Zudem gewährleistet das APR die engere per- sönliche Lebenssphäre - und die kann durch das geplante Gesetz zweifellos beeinträchtigt werden, und zwar in hohem Maße.Wie weit die Übermittlung personenbezogener Daten von Polizisten an den künftigen Polizeibeauftrag- ten von Berlin gehen darf, wird in der Gesetzesvorlage verschachtelt dargestellt.Aus der Gesetzesvorlage geht - wie bereits erwähnt - hervor, dass „auch besondere Kategorien perso-

Daten (Art. 9 Abs. 1 DSGVO)“ von Polizisten abgeschöpft werden dürfen.Und hier kommt, man kann es nicht anders sagen, der fragwürdigste Teil:Ein Blick in den Art. 9 Abs. 1 DSGVO zeigt uns, welchen besonderen Schutz „besondere Kategorien personenbezogener Daten“ genießen: „Die Verarbeitung personenbezogener Daten, aus denen die rassische und ethnische Herkunft, politische Meinungen, religiöse oder weltanschauliche Überzeugungen oder die Gewerkschaftszugehörigkeit hervorgehen, sowie die Verarbeitung von genetischen Daten, bio- metrischen Daten zur eindeutigen Identifizierung einer natürlichen Person, Gesundheitsdaten oder Daten zum Sexualleben oder der sexuellen Orientierung einer natürlichen Person ist untersagt.“Im Klartext: Der „Beauftragte für die Polizei Berlin“ kann alle